"Tierisch gut" Messe in Karlsruhe

 

Am vergangenen Wochenende standen wir mit dem

Kaninchenschutz e.V. auf der Messe „Tierisch gut“ in Karlsruhe.

 

 

 

Unser Positivbeispiel.

Käfighaltung ist schon lange out!

 

Was nicht gefüttert werden darf!

Auch die Info´s, das dieses Futter in Ordnung sei, ist inzwischen out!

 

 

 

 

Handgenähte Kuschelröhren und der neue Kaninchenschutz Kalender ♥

 

 

Wir hatten alles dabei, von absoluter Beratungsresistenz bis hin zur richtig guten Haltung.

 

Was den Rest der Messe betraf muss ich gestehen, das ich hoffe, das es irgendwann verboten wird, das man Katzen auf Ausstellungen mitschleifen darf und diese über zwei Tage in Käfigen zu halten.

Ich weiß nicht wie man auf die Idee kommt, hier zu behaupten das man Tierliebhaber ist, denn das passt einfach nicht.

Ich finde es schon schlimm wenn Kaninchen in Käfigen gehalten werden, daher ist das bei Katzen auch absolut nicht in Ordnung.

Das zeigt mir auch ganz deutlich, das ich mit meiner Einschätzung richtig liege, dass Züchter dieser Art, keine Tierliebhaber sind, sondern es ihnen lediglich um ihr eigenes Ego oder aber den Profit geht und nicht um die Tiere selbst.

Jeder der sein Tier liebt, würde ihm solche Strapazen nicht zumuten!

 

Teilweise waren auch Hunde in Boxen an der Seite abgestellt, damit man mit einem anderen Hund zur Hundeschau konnte.

Viele Menschen liefen daran vorbei und auch Hunde. Wie muss sich so ein Tier fühlen?

 

Mir tun solche Tiere einfach nur leid und ich wünsche mir, das man endlich mal den Kopf einschaltet und sich fragt wie man sich selbst fühlen würde, wenn man so vorgeführt wird.

 

Der Mensch kann für sich selbst entscheiden, das Tier ist auf darauf angewiesen, das der Mensch das Beste für sein Tier tut.

 

 

SOLANGE MENSCHEN DENKEN,

DAS TIERE NICHT FÜHLEN,

MÜSSEN TIERE FÜHLEN,

DAS MENSCHEN NICHT DENKEN"!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Für Kaninchen   in Not, die