Fiona & Stoppel - unverändert-

Heute Abend kam ich nach Hause und gucke in Richtung Tür von Fiona und Stoppel und da guckt mir doch der freche Racker ins Gesicht und freut sich wie bolle das jemand da ist *g

 

Er ist ausgebüchst, hat einfach das Gatter verschoben.

Und ich dachte das er drüber springt. So kann man sich täuschen.

 

Zum Glück war ich schlau genug noch ein Kindergitter an der Tür an zu bringen, so das er nicht raus konnte aus dem Zimmer.

 

Mit den beiden ist es unverändert und recht ruhig.

Man merkt deutlich das Stoppel nicht ausgelastet ist, er bräuchte mehr Zuwendung und auch zusätzlichen Auslauf, welcher man aber bei einer Vergesellschaftung nicht geben sollte.

Das ist jetzt etwas blöd für ihn, aber da muss er durch.

 

Zu Fiona ist er weiterhin total lieb. Allerdings kriege ich keine Kuschelfotos weil sie entweder in anderen Richtungen sitzen. Oder aber Stoppel sofort aufspringt, wenn ich das Zimmer betrete.

 

Und beide lieben Cranberries ;o)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Für Kaninchen   in Not, die