VG Corey & Bella - wieder zu Hause...

 

 

Meist kommt es anders als man denkt.

 

 

 

Wir waren gestern mit Corey bei meiner Tierärztin und dort wurde wieder einmal

Eiter entdeckt im Unterkiefer (der stinkt übrigens wie die Hölle)

 

Kurz mal zur Vorgeschichte von Corey:

Sie hatte vor ca. Jahren durch einen Ausbruch aus dem Gehege einen Stromschlag erlitten.

Dabei wurde ihre Unterlippe beschädigt und auch der Zunge fehlt nun ein Stückchen.

Hinzu kommt, das sie ein extremes Zahnproblem hat.

Seit ein paar Monaten hat sie unten keine Zähne mehr (wurden gezogen) und eigentlich sollte

das Eiterproblem des Abszesses dadurch besser werden.

Da aber nun unten die Zähne fehlen, wachsen die obere extrem schnell, da sie sich nicht mehr

abnutzen können.

 

Alles ein blöder Kreislauf und nicht einfach für die kleine Maus.

 

Nun hat Corey am Donnerstag einen CT Termin, damit man sehen kann, wie arg der Unterkiefer

und auch der Knochen vom Eiter angegriffen ist.

Außerdem soll so klar werden, ob evtl. noch ein Stückchen Zahn oder Wurzel drinnen steckt.

Danach wird entschieden, ob noch einmal eine OP statt findet oder wie es nun weiter geht.

 

Fakt ist, das die Maus nun erst mal jeden Tag den offenen Abszess gespült bekommt.

Schmerzmittel bekommt sie jetzt auch.

 

Zwischen Corey und Bella ist es momentan recht ruhig.

Daher haben wir zusammen entschieden, das es nun besser ist, das beide wieder zu den Besitzern zurück kommen, damit Corey in ihrer gewohnten Umgebung versorgt werden kann.

Dies ist wenigstens etwas weniger Stress für die Maus.

 

Ich wünsche ihr alles alles Gute und wünsche mir für sie, dass man das mit dem Eiter in den Griff bekommt und sie noch eine Sorgenfreie Zeit mit ihrer neuen Partnerin Bella verbringen kann.

 

Ich werden noch weiter berichten...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Für Kaninchen   in Not, die