Vergesellschaftung Mia & Bunny

Seit gestern Abend sitzen hier zwei Kaninchen zur

Wiedervergesellschaftung.

Sie saßen schon einmal zusammen in einem großen Außengehege.

 

Dann fing Mia an den Bunny zu beißen und zu jagen. Bunny fand das

dann nicht so lustig und wehrte sich. Dabei entstanden dann auch Wunden

(unter anderem gibt es Löcher in Mias Ohren).

 

Die Besitzerin wandte sich dann an mich mit der Frage, was man denn tun könne.

Nachdem einige Fragen beantwortet waren und Einzelheiten geklärt, schlug ich vor,

meine Tierärztin zu besuchen, die eine schlimme Gebärmuttervereiterung feststellte.

 

Mia wurde kastriert und erst einmal einzeln gesetzt, damit es nicht zu weiteren

schlimmen Verletzungen zwischen den Kaninchen kommt.

 

Nun ist Mia wieder gesund und die neue Vergesellschaftung konnte starten.

 

Hier mal die hübsche Mia Maus

 

Sie hat wirklich Hummeln im Hintern und daher ist sie schwer zu

fotografieren,ohne dass das Bild verwackelt ;)

 

Der hübsche Bunny Hase

 

 

Man merkt deutlich, das bisher Mia die Hosen an hat, was sich aber noch

ändern könnte.

 

Sie jagt ihn durchs Gehege und kneift auch immer mal wieder, lässt ihn

aber auch zur Ruhe kommen.

 

Bisher noch eine recht ruhige Vergesellschaftung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Für Kaninchen   in Not, die