Flöcken darf in die Vermittlung

 

Flöckchens Füßchen ist so gut wie abgeheilt, daher darf sie in die Vermittlung.

 

 

 

Flöckchen sucht neues Heim und Kuschelpartner für immer!

Ende Mai 2014 wurde ich gebeten mich um ein Kaninchenmädchen zu kümmern, deren Partner im April schon von einem Marder gerissen wurde und die ein Pfötchen verletzt hatte, welches scheinbar nicht richtig behandelt wurde.
Außer das die kleine Schönheit eine schlimme Verletzung durch einen Marderbiss hatte, wurde sie auch einfach vernachlässigt.

Flöckchen ist ca. 2012 geboren (nicht kastriert) und stammt aus einer Zoohandlung (sie hat ein Tattoo vom Züchter im Ohr)

Sie hat blaue Augen und ansonsten ganz weißes Fell.
Das Pfötchen ist so gut wie abgeheilt.
Leider benutzt sie das Pfötchen nicht mehr so ganz richtig.
Sie tritt zwar auf und putzt sich damit auch, ich gehe aber von einem Trauma aus, verursachte durch den Marderbiss.

Sie hat bisher auch ein kleines Mango, denn sie ist nicht ganz stubenrein.
Sie macht inzwischen immer auf ein Handtuch, welches ich neben die Toilette gelegt habe, ab und an macht sie auch noch an ihre Futterstelle.
Da sie so gut wie frei im Garten lebte, ohne Sicherung, bevor sie zu mir kam,
hoffe ich, dass sich das noch mit der Zeit geben wird.

Flöckchen ist anfangs sehr scheu.
Mit viel Geduld und Liebe schafft man es aber, das sie Leckerchen aus
der Hand nimmt und sich auch streicheln lässt.

Vermittlungsbedingungen:
Die Vermittlung erfolgt gerne deutschlandweit, jedoch mit Vor- und Nachkontrolle.
- keine Käfighaltung
- Innen/Gehegehaltung mindestens 5m² für zwei Kaninchen
- Außenhaltung komplette Absicherung des Geheges nach oben, unten und an den Seiten
- kein herkömmliches Trockenfutter - sie liebt Wiese
- Abgabe nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Bei Interesse bitte Mail an: kaninchenraum(at)googlemail.com

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Für Kaninchen   in Not, die