Spendenübergabe Tierheim Stuttgart


Spendenübergabe Tierheim Stuttgart

Wir waren gestern im TH in Stuttgart.
Leider kamen wir erst kurz vor 12 Uhr an, da wir öfter mal Stau Probleme hatten.
Dadurch haben wir leider auch nicht wirklich viele Infos bekommen können, auch wenn wir uns die Tiere vor Ort ansehen konnten.
Sie leben nach Weibchen und Männchen getrennt und machen soweit ich das beurteilen kann, einen relativ entspannten Eindruck. Nach Aussage des Pflegers, sind auch alle Kaninchen recht zutraulich.
Die Männchen leben teilweise auf größerem Raum und teilweise in Käfigen zusammen, aus Platzmangel.
Daher wäre ich dafür, dass man ganz schnell Plätze für die Rammler findet und schön wäre es natürlich auch, wenn die Kastration und die Kastrationsfrist bei einer Pflegestelle oder Endstelle übernommen werden könnte.
Die weiblichen Tiere sind ja mit viel Pech alle tragend, somit werden auch hier sicher auch noch PS/ES gesucht.

Wirklich kranke Tiere sind zum Glück nicht dabei, soweit man das momentan sagen kann. Es wurden zwei Kaninchen separiert, die Schnupfensyntome zeigten und behandelt werden.
Vermittelt werden können sie nur in Innenhaltung, da sie aus einer Wohnung kommen.












Ich gehe mal davon aus, dass unser Kaninchenschutz e.V. Ansprechpartner, hier noch nähere Infos bekommen kann von dem Ansprechpartner, der dort zuständig ist, denn der war nicht bei dem Gespräch dabei.

Ich hatte auch ein bisschen das Gefühl, dass ich das TH selbst um die Plätze kümmern möchte und die Anfragen direkt ans TH gehen sollten, daher werde ich meine 5 PS Angebote an Sarah weiterleiten, damit sie die Adressen dem TH mitteilen kann.
Auch wurde die Aussage getätigt, dass 50 Kaninchen an umliegende Tierheime verteilt werden, so dass nur noch für 50 Kaninchen PS/ES gesucht würden. Welche TH das betrifft, weiß ich auch nicht.

Ich muss sagen, dass ich unglaublich positiv überrascht war, was wir innerhalb von nur zwei Tagen an Spenden zusammen tragen konnten.


Daher möchte ich es mal nicht versäumen, hier ein großes Dankeschön an jene auszusprechen, die uns bei dieser Aktion so hammermäßig unterstützt haben.

Über Marina T. kamen 800,00 Euro insgesamt zusammen und Marina hat selbst noch Heu, Streu und Futter mitgebracht. (300,00 Euro davon über den Kaninchenschutz e.V., dem hatte der Vorstand zugestimmt).
Bei mir lagerten noch einige Dinge wie Streu, Heu und Stroh sowie Futter, was dem Kaninchenschutz e.V. gehörte und auch hier habe ich das OK vom Vorstand bekommen, dass wir das mit zum TH nehmen dürfen.



Zusagen für Überweisungen an mich kamen von Jessica B., Danielle Sch., Melanie K., Hannah P., sowie Nora B.


Hierbei kam ein Betrag von 67,- Euro zusammen, für den wir Frischfutter und Streu gekauft haben.



Mein großer Dank geht hier vor allem an Leckermaul in Karlsruhe, Tanja und Beate.


Das Team hat hier so tolle Arbeit geleistet und hat 170,00 Euro Spenden gesammelt (Danke an Bernhard W. und Svenja M. - bei den anderen weiß ich leider nicht, wer noch geholfen hat – Danke an alle Spender) und wurde dann von uns auf 200,00 Euro aufgestockt, die Marina mit ihren 800,00 Euro ans TH überwiesen hat.
Und dann wurde extrem viel an Streu, Heu, Futter etc. gespendet, so dass wir gezwungen waren, einen Transporter zu mieten, da wir die Spenden sonst gar nicht hätten transportieren hätte können.



Der Transporter wurde zur Hälfte von Desiree gespendet.
Es ist unglaublich toll zu sehen, dass man nicht unbedingt in einem Verein oder in einer Tierschutzorga sein muss und trotzdem solch ein Ergebnis erzielen kann, mit Menschen, die Anteil nehmen an dem Schicksal von den Langohren.

Weiter hat Leckermaul die Zusage von der Firma JR Farm, dass diese nächste Woche eine Palette mit Futter an das TH in Stuttgart liefern lassen.


Und der Kaninchenladen hat auch zugesagt, nächste Woche etwas auf Reisen zu schicken.

Danke an die Mädels, welche vor Ort geholfen haben und mit nach Stuttgart gefahren sind, Anita, Beatrice, Daniela, Desiree, und Lena.


Marina, Danke fürs Warten in Stuttgart, trotz Stau und Regen.
Patrick und Dennis, Danke fürs Sprinter laden ;o)

Ich hoffe, dass ich niemanden vergessen habe.

Vielen, vielen lieben Dank an alle, die uns hier bei unserem Spendenaufruf so toll unterstützt haben, auch im Namen des Tierheims Stuttgart und vor allem im Namen der zuckersüßen Langohren, die nun endlich in ein hoffentlich artgerechtes Kaninchenleben starten können mit viel Liebe.








Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Für Kaninchen   in Not, die