Kaninhop - Nein Danke!


Da ich eine grundlegend andere Meinung habe zum Thema artgerechte Beschäftigung kann ich zu Kaninhop einfach nur ein klares NEIN aussprechen.

Ich habe auf der „Animal“ in Stuttgart 2010/2012 sowie 2015 das ganze live erleben dürfen und war erschrocken darüber, wie wenig man immer noch über Kaninchen weiß, und zum anderen zeigen Fernsehberichte leider auch nichts anderes.

Weiter sind die Kaninchen nur durch eine Plastikkette vor Hunden geschützt, so dass hier jeder Zeit die Gefahr besteht, dass ein Kaninchen gerissen werden kann.

Die Gründe!


Kaninchen dürfen nicht alleine sein!


Kaninchen dürfen niemals alleine gehalten werden und doch habe ich auf der Animal Messe in Stuttgart (auf anderen Messen ist das übrigens auch der Fall) gesehen, dass die Kaninchen, welche diese „Sportart“ betreiben müssen (sie werden nicht gefragt ob es ihnen gefällt, sie werden einfach mitgeschleppt) meist alleine in einer kleinen Gitterbox saßen.
Was bedeutet, dass diese entweder gar keinen Partner haben, oder aber aus einer Gruppe herausgerissen wurden.

Beides ist inakzeptabel und entspricht keinesfalls einer artgerechten Haltung von Kaninchen!

Artgerechte Fütterung!

Das Kaninchen keine Tiere für Kinder sind, zeigt sich auch hier wieder ganz besonders, denn so blöd wie es klingt, so haben Kinder einfach keine Ahnung von den Bedürfnissen dieser Tiere und lassen sich leicht von Medien beeinflussen.
Wenn kein Elternteil den Kindern beibringt, was artgerechte Haltung oder artgerechte Ernährung ist, woher sollen diese es dann lernen?
Den Eltern ist es größtenteils egal, solange die Tiere Futter und Wasser bekommen und sauber gemacht werden.
Was ein Kaninchen tatsächlich braucht, ist diesen Eltern auch egal, denn Hauptsache die Kinder sind beschäftigt.
Sicherlich gibt es auch hier mal eine Ausnahme, aber das ist leider eher selten!

Ich habe vor Ort gesehen, dass die Tiere mit „normalem“ Trockenfutter gefüttert wurden, welches man in jedem Supermarkt bekommt.
somit wurde sich auch hier nicht informiert, was ein Kaninchen an Nährstoffen etc. braucht, um gesund zu bleiben.


Kaninchen sind keine Tiere für Kinder!


Eltern sollten als Beispiel dafür dienen, daß man sich Gedanken macht, um ein Lebewesen, welches man in seine Obhut nimmt, daß dies auch mit Arbeit verbunden ist und daß nicht die Tiere sich nach uns, sondern wir uns nach den Gewohnheiten der Tiere richten müssen!
Sollte dies den Eltern nicht möglich sein, so sollten sie ihren Kindern auch bitte keine Tiere holen!
Kaninchen sind weder Schmusetiere, die gerne hoch genommen und rumgeschmust werden wollen, noch sind es Tiere, die man unter Leinenzwang eine Sportart ausüben lassen sollte.

Nur wer selbst Respekt vor Lebewesen hat, kann diesen an seine Kinder weitergeben.

Der Leinenzwang!


Bisher habe ich noch kein Kaninchen gesehen, welches keine Leine um hatte.
Wenn also gesagt wird, dass die Kaninchen diese „Sportart“ sehr gerne machen und ohne Zwang, dann frage ich mich wofür eine Leine nötig ist?
Und warum muss man ein Kaninchen sanft anschubsen, wenn es vor einem Hindernis stehen bleibt?

Kaninchen sind FLUCHTTIERE!


Fluchttier bedeutet, dass, wenn ein Kaninchen Gefahr wittert, es wie ein Blitz versucht, aus dieser Situation heraus zu kommen und versucht zu fliehen.
Sollte ein Kaninchen an der Leine dies versuchen, so wird es abrupt gebremst durch die Leine und kann schwere Verletzungen davon tragen.
Von dem Trauma, welches die Kaninchen erleiden, mal ganz zu schweigen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie man auf die Idee kommt, ein Kaninchen an eine Leine zu legen wie einen Hund,
es ist mir ein Rätsel!

Kaninchen sind revierbezogen!

Daß Kaninchen von einem Wettbewerb zum anderen geschleift werden oder auch nur zum Training außerhalb ihres Reviers gebracht werden, und immer wieder mit anderen Artgenossen konfrontiert werden, zeigt, dass man sich nicht mit den Bedürfnissen der Kaninchen auseinander gesetzt hat, sondern diese nur benutzt, um sich selbst damit in den Vordergrund zu stellen.
Kaninchen sind revierbezogen und mögen es überhaupt nicht, wenn man sie aus ihrer gewohnten Umgebung oder aus der Gruppe heraus reißt.

Wer Vergesellschaftungskämpfe einmal miterlebt hat, der weiß wovon ich spreche!


Dies geschieht auf solchen Messen meist nicht, da die Kaninchen einfach zu viel Angst haben durch die vielen neuen Eindrücke, Gerüche und auch andere Tiere.

Kaninchen und andere Tiere!


Auf der Animal Messe in Stuttgart waren unter anderem auch Hunde (wenn auch an der Leine) die ständig an den Kaninchen vorbei liefen.
Hunde jagen in der freien Wildbahn Kaninchen!
Wenn man zu Hause noch andere Tiere hat, dann sind die Kaninchen daran gewöhnt.

Vor fremden Tieren haben Kaninchen GRUNDSÄTZLICH Angst!


Ich frage mich daher, wo hier der „Spaß“ für die Kaninchen sein soll?

Zusammengefasst ist alles, was diese „Sportart“ bringt STRESS PUR für die Kanichen.


Wie sieht für mich artgerechtes Kaninhop / Kaninchenhop aus?


Wenn man dies in den eigenen 4 Wänden macht, indem man Hindernisse aufstellt und durch gesunde Leckerlis wie z.B. getrocknete Möhren oder Salat etc. Kaninchen dazu bringt, ohne angeleint zu sein, über Hindernisse zu springen, DANN machen das die Kaninchen von alleine und haben sicherlich auch ihren Spaß daran.

Wer außerhalb seiner 4 Wände Kunststückchen mit einem Tier machen möchte, der möge sich doch bitte einen Hund anschaffen!


Für Kaninchen   in Not, die