Was bedeutet eigentlich

artgerechte Fütterung“ bei Kaninchen?

 

 

Artgerecht bedeutet meiner Meinung nach auch „Naturnah“, also abgeleitet von dem, was Kaninchen in der Natur zu sich nehmen.

 

Somit ist die Fütterung von Wiese die nahestehende Fütterung.

 

Wer allerdings nicht die Möglichkeit hat viel Wiese zu füttern (meist ist das ein Problem, wenn man zum Beispiel in der Stadt lebt), dann sollte man auf folgendes zurück greifen:

 

  • Wiese

  • verschiedene Salate und viel blättriges

  • verschiedene Gemüsesorten

  • verschiedene Kohlsorten*

  • Heu muss immer zur Verfügung stehen

 

 

*Kohl sollte immer langsam an gefüttert werden und zusätzlich mit viel Salat und anderem blättrigen verfüttert werden, so wirkt dieser auch nicht aufblähend

 

Sollten die Kaninchen weniger Heu fressen, dann kann das daran liegen, das sie genug anderes Futter wie zum Beispiel frische Wiese etc. zur freien Verfügung haben.

Auch wenn Heu immer zur Verfügung stehen muss, so ist dieses kein Ersatz für Frischfutter.

Frischfutter ist da Wichtigste bei der Kaninchenfütterung.

 

Ich habe bei meinen Kaninchen mal den Versuch gestartet, welchen Teller sie bevorzugen,

den mit der Wiese oder den Salat & Gemüseteller.

Gewonnen hat eindeutig der Teller mit Wiese :o)

 

 

Ich habe immer mal wieder Fotos von den Tellern mit Wiese oder den Salat & Gemüsetellern gemacht, die möchte ich euch hier zeigen, damit man unter anderen die Proportionen sehen kann. Denn Kaninchen fressen sehr viel über den Tag verteilt, da der Darm immer in Schwung bleiben muss.

 

 

 

Beim doppelklick auf das erste Foto startet eine Diashow.

 

 

 

 

 

 

Um den Kaninchen eine Abwechslungsreiche Kost zu bieten, 

daref man auch gerne auf getrocknete Blätter, Blüten und Kräuter zurück greifen.

 


 

 

Getrocknetes Gemüse sollte hingegen eher als Leckerchen verfüttert werden, da hier die Gefahr besteht, das sich diese im Magen aufquellen und bösartige Verstopfungen hervorrufen können.

 


Für Kaninchen   in Not, die