Kaninchen sind Meister im Verdrängen und zeigen erst das sie Krank sind, wenn eine Krankheit schon weit fortgeschritten ist.

Daher empfiehlt es sich auch immer gleich einen Tierarzt aufzusuchen da man davon ausgehen kann, das die Erkrankung schon eine Weile besteht.


 


                   Wie erkennt man, dass Kaninchen krank sind?


Am besten kann man das schon einmal vorab prüfen indem man folgendes beobachtet:

- frisst das Kaninchen und frisst es so viel wie sonst?

- ist der Kot normal oder breiig und riecht übel oder setzt es gar keinen Kot ab?

- Ist der Bauch hart und geschwollen

- hat eine Häsin evtl. Scheidenausfluss?

- Ist der Urin normal oder ist er rötlich verfärbt oder gar blutig?

- springt / hoppelt es normal, hinkt es oder liegt es nur rum?

- sind die Hinterläufe in Ordnung oder evtl. Wund gelaufen?

- verhält es sich wie sonst oder zeigt es andere Auffälligkeiten?

- sind die Ohren sauber oder sieht, fühlt man Krusten oder hält es den Kopf

  schief und schüttelt ihn öfter?

- sind die Augen klar oder Tränen sie und sind verklebt?

- hat das Kaninchen an Gewicht verloren?

- Sind die Krallen in Ordnung oder etwa zu lang ?

- Sind die Zähne gerade oder liegt eine Zahnfehlstellung vor ?

- Niest das Kaninchen häufiger oder hat es Nasenausfluss?

- Atmet das Kaninchen normal oder übermäßig schnell?

- Verliert das Kaninchen übermäßig Fell oder hat es gar kahle Stellen und

   kratzt sich häufiger?



 

 

ACHTUNG!
Das ein Kaninchen Verhaltensveränderungen zeigt kann sehr viele Ursachen haben.
Ein Tierarzt muss ein Kaninchen sehen, abtasten und eventuell röntgen können um eine Diagnosezu stellen.

Weder Foren noch Telefonische Beratungen können aussagen was einem Kaninchen tatsächlich fehlt.
Daher bitte immer recht schnell einen Tierarzt aufsuchen!