Bähungen / Trommelsucht bei Kaninchen

 

 

Blähungen bei Kaninchen bezeichnet man auch als Aufgasung oder Trommelsucht (Tympanie).

Es sollte sofort ein Tierarzt aufgesucht werden, denn die Kaninchen können innerhalb kürzester Zeit daran sterben!


                                            Wie erkennt man Trommelsucht?

Meist sitzt das Kaninchen mit leicht gekrümmtem Rücken da.
Bei Blähungen / Aufgasungen ist die Bauchdecke gespannt, fest, dick und gibt Geräusche von sich, die man als „gluckern“ bezeichnen kann.
Es kommt vor, daß Kaninchen, die unter Blähungen leiden, mit den Hinterläufen „klopfen“, was wahrscheinlich als Anzeichen für die Bauchschmerzen gilt.
Dies bringen sie auch durch starkes Zähneknirschen zum Ausdruck.
Ebenfalls kann Atemnot ein Anzeichen für die Trommelsucht sein.

                             Wie kommt es zu Aufgasungen beim Kaninchen?

In den meisten Fällen ist das Futter die Ursache.
Kaninchen die zu viel vom „falschen“ Futter bekommen, können sehr schnell unter Trommelsucht leiden.

Frischfutter kann gären, schimmeln und Bakterien enthalten, die zu Aufgasungen führen können, daher muss das Futter immer frisch und keinesfalls nass gereicht werden.

Eine Futterumstellung, die zu schnell erfolgt, kann ebenfalls zu Blähungen führen.

Haarballen, die vom Kaninchen nicht ausgeschieden werden können, und Verstopfung sowie Parasiten und Hefen sind ebenfalls Faktoren, die schlimme Aufgasungen verursachen können.

                    Was soll ich tun, wenn das Kaninchen Anzeichen zeigt?


Sofort zum Tierarzt!
Ein Kaninchen, welches an Trommelsucht leidet, kann innerhalb kürzester Zeit elendig sterben.
Es besteht also Lebensgefahr für das Kaninchen.

Der Tierarzt wird etwas entkrampfendes spritzen, damit die Aufgasung sich auflösen kann.
Außerdem wird er ein Schmerzmittel verabreichen, da die Kaninchen bei Aufgasungen heftige Schmerzen haben.

Bitte darauf achten, dass der Tierarzt kein Antibiotikum gibt, da dies den Darm zusätzlich belastet.

                                  Wie kann man Aufgasungen entgegenwirken?

Eine ausgewogene und artgerechte Ernährung ist das Wichtigste um Blähungen entgegenzuwirken. Genügend Bewegung ist genauso wichtig, damit der Verdauungstrakt in Schwung bleibt.

                                                 Worauf muss ich speziell achten?

- kein nasses Gemüse, Salat, Gras etc. füttern
- Kohl nicht in zu großen Mengen füttern
- Heu darf nicht feucht oder nass sein
- bei jeder Fütterung frisches Futter reichen und das restliche entfernen
- kein herkömmliches Getreidefutter oder Brot füttern
- keine Milchprodukte wie Drops
- Kaninchen brauchen genügend Auslauf, damit der Magen-Darmtrakt ausreichend arbeiten kann
- es muss immer frisches Wasser zur Verfügung stehen

                           * Was darf ich im Falle einer Aufgasung füttern?

- Heu
- getrocknete Kräuter ( wie z.B. Pfefferminze, Kamille, Dill, Melisse, Schafgabe)
- krampflösender Tee wie Fencheltee, Pfefferminztee oder Kümmeltee (in keinem Fall heiß)

- Blättriges wie verschiedene Salate, Kohlrabiblätter, Karottenkraut

 

Auf eine Zufütterung sollte in solch einem Fall verzichtet werden.

Flüssigkeitszufuhr ist allerdings wünschenswert.


Erst wenn die Aufgasung abgeheilt ist, darf langsam wieder alles an Frischfutter nach und nach gefüttert werden.
Anfangen kann man mit geriebenen Äpfeln (etwas anbräunen lassen), geriebenen Karotten und Fenchelstücken.
Erst nach und nach wieder anfangen, normal zu füttern und in kleineren Mengen.

Bitte während der Umstellung darauf achten, dass es nicht erneut zu Aufgasungen kommt.

Den Bauch leicht massieren (nicht drücken!), kann zusätzlich stimulierend wirken, wenn es sich das Kaninchen gefallen lässt.

Zusätzlich kann man, um die Darmflora wieder aufzubauen, Bird Bene Bac geben.
Info´s zu Bird Bene Bac

Bei leichten Aufgasungen bitte auch die Fütterung wie beschrieben* beachten.
Zusätzlich kann man sab simplex® oder Lefax® (erhältlich in Apotheken) mehrmals täglich mit einer Spritze (ohne Nadel) ins Mäulchen eingeben (ca. 0,3ml pro Kilogramm Körpergewicht) mit der gleichen Menge an Wasser oder Tee vermischen).
Im akuten Fall auch zwischen 2 bis 3 ml um eine Akute Aufgasung zu lindern.

Auch hier kann eine leichte Bauchmassage wohltuend sein, wenn das Kaninchen dabei sitzen bleibt, ansonsten wäre das für das Kaninchen zu stressig.

Eine leichte Aufgasung können nur erfahrene Kaninchenhalter beurteilen, daher bitte immer sofort einen Tierarzt aufsuchen!




Quellen:
http://www.tiermedizinportal.de/tierkran...aninchen/135413
http://www.diebrain.de/k-trommel.html



Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!


Für Kaninchen   in Not, die