Haarballen bei Kaninchen

 

 

Wodurch entstehen Haarballen?

 

Haarballen (auch Bezoar genannt) bei Kaninchen entstehen durch die eigene Fellpflege des Kaninchens oder durch zusätzliches Putzen des Partnertieres.

Dabei nehmen die Kaninchen über die Zunge Haare auf und schlucken diese.

Im Normalfall werden diese durch den Magen-Darm transportiert und wieder mit den Kötteln ausgeschieden.

Oft sieht man nur ganz leicht Haare im Kot der Kaninchen, jedoch können dadurch die sogenannten Köttelketten entstehen.

 

 

Hier muss unverzüglich gehandelt werden, da sonst eine Haarballenbildung sehr wahrscheinlich ist.

 

 

 

Wie erkenne ich eine Haarballenbildung?

 

Wenn ein Kaninchen nur noch ganz kleine Köttel, Köttelketten oder sogar gar keinen Kot mehr absetzt, dann kann das ein Anzeichen hierfür sein. Das Kaninchen frisst nichts mehr, sitzt teilnahmslos herum und knirscht eventuell sogar vor Schmerzen mit den Zähnen.

 

Bitte das Tier sofort einem Tierarzt vorstellen, Haarballen können lebensbedrohliche Magenüberladungen, Aufgasungen und Verstopfungen hervorrufen, die nur noch durch eine Operation beseitigt werden können.

 

 

Medikamente bei Haarballen?

 

Wenn der Tierarzt das Kaninchen abgetastet hat, kann er eventuell schon fest stellen, wenn etwas festsitzt. Besser ist jedoch ein Röntgenbild zu erstellen, um zu sehen, ob es sich tatsächlich um Haarballen oder einen Fremdkörper etc. handelt.

 

Das Wichtigste bei fest sitzenden Haarballen

(auch bei Köttelkettenbildung) ist Öl!

 

Aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich sagen, das ich mit Paraffinöl bisher die schnellste Besserung erzielen konnte.

Je nach Schwere der Haarballen habe ich zwischen 1ml und 5ml bis zu 3x täglich gegeben.

 

Die Dosierung der Medikamente bitte immer mit dem Tierarzt absprechen!



  • Paraffinöl

  • Sab Simplex

  • Novalgin

  • MCP Tropfen



Das Paraffinölhilft, den Darminhalt flutschiger zu machen und erleichtert so den Weitertransport zum Darm.

Hier muss man bei der Gabe unbedingt darauf achten, daß es langsam gegeben wird und nicht in die Lunge gerät (verschluckt wird).

Paraffinöl wird nicht im Kaninchenkörper abgebaut und ist daher am besten geeignet.

Bei noch nicht so weit fortgeschrittenem Haarballen, wie etwa „nur“ bei Köttelkettenbildung, kann auch ein anderes Speiseöl gegeben werden.

Sab Simplexreduziert die Gasbildung im Darm.

Novalginist ein Schmerzmittel und sollte immer bei einer solchen Erkrankung gegeben werden, da eine Magenüberladung mit Schmerzen verbunden ist.

MCP Tropfenhelfen dem Magen-Darm zusätzlich, sich zu entspannen, werden aber nicht immer verschrieben und man sollte diese auch nicht zu lange geben.

 

Bauchmassagenin Richtung des Afters sind sinnvoll, wenn das Kaninchen dadurch nicht unnötigen Stress hat. Viele Kaninchen lassen sich das leichte Streicheln des Bauches gerne gefallen, da es entspannt. Wenn ein Kaninchen zu sehr zappelt, sollte man es aber nicht zwingen.

 

Wärmetut oft gut bei Bauchgeschichten, jedoch kann es auch kontraproduktiv sein und den Gärungsprozess im Bauch noch anheizen.

Man könnte eventuell eine Wärmelampe aufstellen und das Kaninchen selbst entscheiden lassen, ob es die Wärme annehmen möchte.

 

Fütterung bei Haarballen?

 

Auch beiHaarballen spielt die ausgewogene und artgerechte Ernährung eine große Rolle!

 

Gerade zum Zeitpunkt der Köttelkettenbildung sollte man vermehrt darauf achten, kein Trockengemüse, Trockenobst oder getrocknete Kräuter etc. zu verfüttern, da diese zusätzlich die Flüssigkeit entziehen.

 

Auf den Speiseplan gehören zu der Zeit überwiegend:

Salate, Möhrengrün, Kohlrabiblätter, und frische Kräuter.

Im Sommer sollte man auch auf frische Wiese und Äste zurückgreifen, falls möglich.

 

Es muss immer frisches Wasser zur Verfügung stehen.

Will das Kaninchen nicht ausreichend trinken, sollte man in der Zeit der Haarballen das Wasser eventuell als Fencheltee (lauwarm oder kalt) anbieten oder das Wasser mit Apfelsaft oder Ananassaft strecken (50% Wasser und 50% Apfel- oder Ananassaft, bitte nur Direktsaft verwenden ohne Zucker), damit das Kaninchen mehr trinkt (der Saft regt hier vielleicht dazu an, da er süß ist).

 

Zufütterung?

 

Wenn das Kaninchen von alleine frisst, ist eine Zufütterung unnötig.

 

Sollte dies nicht der Fall sein, bitte immer nur in kleineren Mengen zu füttern, damit man nicht noch eine Verstopfung oder Aufgasung hervorruft.

 

 

Was kann man tun zur Vorbeugung von Haarballen?

 

  • ausgewogen und artgerecht ernähren, überwiegend Blättriges, Wiese, Zweige

  • frisches Wasser

  • Kaninchen bürsten

  • wenig bis gar kein Trockengemüse, Trockenobst etc.

  • Kaninchenkot auf Haare prüfen

 

 

Infos zum Fellwechsel

 

Quellen:

http://www.tiermedizinportal.de/tierkrankheiten/kaninchenkrankheiten/haarballen-bildung-beim-kaninchen/594659

http://www.diebrain.de/k-haare.html

 

 

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 


Für Kaninchen   in Not, die