Krallen schneiden bei Kaninchen

 

 

Vor allem bei Kaninchen die drinnen leben ist es wichtig, alle paar Wochen unter anderem, die Krallen zu kontrollieren.
Diese wachsen wie bei uns Menschen die Finger- oder Fußnägel immer wieder nach.

                                                       Warum Krallen schneiden?


Werden die Krallen der Kaninchen zu lang, können sich die Kaninchen dadurch selbst verletzen da sie hängen bleiben können an Teppichen oder beim springen in die Toilettenschale etc. Dadurch kann eine Kralle einreißen oder abbrechen wenn das Kaninchen irgendwo dagegen stößt. Dies ist nicht nur sehr schmerzhaft für das Kaninchen sondern kann durch die Blutung die dadurch entsteht auch eine böse Entzündung hervorrufen die im schlimmsten Fall dazu führen kann, dass die Zehe abgenommen werden muss.

Sind die Krallen zu lang, kann ein Kaninchen auch nicht mehr richtig hoppeln und springen, da die langen Krallen es behindern und auch Schmerzen verursachen. Dann fängt es an zu
„tänzeln“ oder seltsam zu „schleichen“, weil es Schmerzen hat, wenn es normal hoppeln würde.

Wer sich das Krallenschneiden selbst nicht zutraut, der kann das selbstverständlich von seinem Tierarzt machen lassen.
Die Kontrolle muss man allerdings schon selbst durchführen, da alle 6 Monate Krallen schneiden sicherlich nicht ausreicht.

                      Welche Krallenscheren- oder Zangen benutzt man?


Hier kommt es unter anderem darauf an, wie gut man selbst damit umgehen kann.
Ist die Krallenschere/Zange zu umständlich für einen selber, so verzögert es das ganze nur.
Daher muss man es für sich einfach ausprobieren, womit man selbst am besten klar kommt.

Unter anderem gibt es folgende Varianten:




                                      Wo bekomme ich eine Krallenschere/Zange?


In jedem Geschäft, welches Zubehör für Tiere verkauft.
oder auch bei den folgenden Läden:

 

in Karlsruhe bei Leckermaul

 

und im Onlineshop zum Beispiel bei Zooplus

 

 

Diese  Idee ist mal richtig klasse, vor allem für "Anfänger"
klick mich an

                              Wie halte ich das Kaninchen am besten fest?

Am besten und schnellsten geht es, wenn man zu zweit ist.
Einer hält das Kaninchen fest und der andere schneidet die Krallen.
Da Kaninchen nicht gerne hoch genommen werden, ist es am besten, wenn man sich auf den Boden setzt.
Das Kaninchen sollte mit dem Rücken zum eigenen Körper gehalten werden, so kann man es zusätzlich fixieren wenn es zu sehr zappelt.
Mit der einen Hand sollte man das Kaninchen unter den Vorderfüßen am Bauch fest halten und die andere Hand sollte die Füße stützen, damit es „Boden unter den Füßen“ hat.
Da Kaninchen es nicht mögen hoch genommen zu werden kann es sein, das sie sich stark dagegen wehren, daher muss man auf alle Fälle gut festhalten können, ohne dem Kaninchen weh zu tun oder ihm die Luft abzuschnüren. Außerdem sollte man das zusehen, dass die ganze Prozedur nicht allzu lange dauert, damit der Stress für die Kaninchen sich in Grenzen hält.



                                     Wie schneidet man die Krallen richtig?

Man sollte sich zuerst ansehen wo die Kralle anfängt, dazu muss man das Fell der jeweiligen Zehe immer etwas zur Seite schieben.
Manche Kaninchen haben helle Krallen, hier wird das Krallenschneiden einfacher sein als bei den dunklen Krallen.
Am hinteren Ende der Krallen verlaufen die Blutgefässe. Schneidet man zu viel ab von den Krallen, wird sofort viel Blut fließen*.

Sind die Krallen hell, kann man meist schön sehen, wo die Blutgefässe verlaufen und dementsprechend vor den Blutgefässen die Kralle abtrennen.

Sind die Krallen dunkel, so wird das etwas schwieriger, da man hier die verlaufenden Blutgefässe nicht richtig erkennen kann.
Aber auch bei den dunklen Krallen gilt, dass man vor den Blutgefässen die Krallen abtrennt.

Wenn man bei den dunklen Krallen unsicher ist, kann man evtl. auch eine Taschenlampe zur Hand nehmen und
die Kralle von unten anleuchten, so müssten die Blutgefässe besser sichtbar sein.

Sollte man sich dennoch nicht ganz sicher ist, so sollte man einfach etwas weniger abschneiden und dafür dann die Krallen öfter kontrollieren, damit diese nicht zu lang werden.

Hier zwei Beispiele mit recht dunklen Krallen und auch mit hellen Krallen





                            *Was kann ich tun wenn ich eine Blutgefäss treffe?

Ruhe bewahren!
Man sollte ein Handtuch oder Zewa hinzunehmen und damit etwas Druck (nicht die Zehe abbinden) auf die Zehe ausüben.
Bitte nicht verunsichern lassen, denn wenn man eine Ader erwischt hat beim schneiden, dann wird hier eine Menge Blut fließen für so ein kleines Kaninchen.
Meist hört es dann nach wenigen Minuten auf zu Bluten.
Sollte dies nicht der Fall sein, so sollte man vorsichtshalber bei einem Tierarzt anrufen und gegebenenfalls auch vorbei fahren.

Auch ein Tierarzt kann einem zeigen wie man das mit dem Krallen schneiden am besten macht.
Und wer sich das nicht alleine zutraut, der kann das selbstverstndlich von seinem Tierarzt oder der
Tierarzthelferin machen lassen.



Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung!


Für Kaninchen   in Not, die