Lesley  * 22.10.2010 -   † 05.02.2016                              EC & Zahnkaninchen

20.02.2016

Wo Worte fehlen um zu beschreiben wie tief der Schmerz,
unter Tränen flehe ich, schaut in mein Herz.
Kaninchenraum, 20.02.2016

 

 

 

 


Lelsley, für mich noch immer unbegreiflich...
Diese Woche bekam ich die Nachricht von der Anubis Tierbestattung, dass du eingeäschert wurdest.
Machs gut kleiner Schatz.
Eines Tages werden wir uns wieder sehen.

06.02.2016



Lesley,
ich blicke zurück und verstehe es nicht,
Dein sinnloser Tod ergibt keinen Sinn für mich.
Es ist einfach nicht fair,
du fehlst mir so sehr.

© Kaninchenraum, 06.02.2016


Gestern war ich unter anderem mit Lesley bei meiner Tierärztin, welcher ein Kontrolltermin werden sollte.
Mir fiel aber schon vorher auf, dass er schnupfte und ich sah wieder Eiter.
Meine Tierärztin hat ihn dann in eine kurze Narkose gelegt und sich die Zähne noch einmal angesehen.
Man konnte nicht genau sehen, woher der Eiter kam. Vermutlich aus dem kleinen Stück Zahn, welches sich noch immer in der Nase befand
oder aber der nächste Zahn würde Probleme machen. Seine Zähne waren ja eh eine Baustelle.
Als die Tierärztin fertig war und wir uns besprachen, nahm ich ihn auf den Arm und er wurde langsam wach.
Er bekam dann noch Convenia gespitzt und danach habe ich ihn in de Box gesetzt.

Meine Tierärztin hat sich dann noch um Findi und Casey gekümmert, da wir hier auch noch Baustellen hatten.

Zuhause an gekommen habe ich die Box auf gemacht und Lesley wieder im Wohnzimmer springen zu lassen, da lag er bereits tot in der Box.

Ich muss sagen, dass ich momentan ehrlich gesagt nicht weiß was ich sagen oder fühlen soll.
Der Schock sitzt gerade unglaublich tief.

Lesley fing an Fortschritte zu machen, was seine Ängstlichkeit betraf.
Er kam die letzten zwei Morgen schon angelaufen, ohne das ich mit der Leckerchendose rascheln musste.
Ich kann einfach nicht fassen, dass er nicht mehr da ist...

Ich hatte die Tage noch neue Fotos gemacht, für die Vermittlungsanzeige.

 

 

 

 

 

 


Lesley, du bist nun wieder bei deiner Bunny,

aber mir wirst du hier sehr fehlen...

22.12.2015

Lesley war gestern noch einmal zum Spülen.
Kein Eiter mehr bisher
Wir müssen nun nicht mehr zum Spülen und es sollte alles gut verheilen.

Lesley haart nach wie vor recht viel. Bei dem Wetter ist das ja aber auch echt kein Wunder.

Ab Januar steht Lesley nun offiziell in der Vermittlung und ich hoffe, er findet ganz tolle Möhrenspender und Kuschelpartner fürs Leben

19.12.2015

Lesley war gestern wieder zum Spülen bei meiner Tierärztin.
Weiter kein Eiter, was super ist.
Leider müssen wir Montag noch einmal zum Spülen, da die Wunde noch immer nicht verheilt ist und wenn es blöd läuft auch zu Weihnachten noch einmal.
Langsam tut mir der kleine Schatz echt leid.
Lesley ist ja leider ein Plüschkaninchen. Er hat unglaublich viele Haare.
Meine Tierärztin fing dann in der Narkose schon mal an überschüssiges Fell raus zu zupfen und als ich Zuhause war, habe ich den Furminator noch mal zur Hand genommen.
Also ich hab bei Kenai ja schon Wolle ohne Ende raus holen können, aber bei Leyley ist das wirklich nicht zu fassen, was er an Fell hat
Da er mich momentan noch lieber von hinten sieht als vorher schon, versuche ich eigentlich jeden Stress zu vermeiden, aber da muss er nun öfter mal durch, bis sein Fellwechsel richtig durch ist.
Die Angst, dass er noch ne Verstopfung kriegt, ist dann doch zu groß.

Ansonsten geht es Lesley den Umständen entsprechend gut und er frisst zum Glück auch gut.
Allerdings wird es auch Zeit, dass er wieder eine Kuschelpartnerin bekommt.

15.12.2015

Wir waren heute wieder zum Spülen der Wunde.
Eiter war zum Glück wieder nicht zu sehen, aber die Wundheilung scheint etwas langsam zu sein bei Lesley.
Daher werden wir Freitag noch einmal zum Spülen gehen, da sich ja Futterreste immer wieder in der Wunde sammeln und es somit zu
Entzündungen oder wieder einer Eiterbildung kommen kann.

Lesley ist ansonsten recht munter. Er braucht zwar etwas, bis er dann wieder frisst und ich habe mich entschieden, ihm nun jedes Mal
nach dem Spülen Zuhause Schmerzmittel zu geben, damit er es leichter hat.

Also bitte weiter Daumen drücken.

13.12.2015

Heute Morgen waren wir zum Spülen.
Zum Glück kam bisher kein Eiter mehr.
Lesley frisst auch weiterhin gut und trinkt viel, somit spült er sich das Ganze vielleicht auch selbst etwas.

Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass er Convenia (Antibiotikum) gespritzt bekam am Freitag.
Und am Dienstag lass ich lieber noch einmal nach Spritzen, sicher ist sicher.

Ich freue mich zwar sehr, dass alles so gut verheilt, jedoch heißt das auch, dass ich bald ein neues Heim für Lesley suchen muss, denn er braucht endlich wieder Gesellschaft.
Über Neujahr bleibt er auf jeden Fall noch hier, damit nichts nach kommt von seiner OP, aber ab dem 01.01.2016 würde ich dann nach neuen Möhrenspendern suchen, auch wenn es schwer fällt.
Meine beiden Pärchen sind so harmonisch, dass ich hier keine Unruhe rein bringen möchte, von den Handicaps mal ganz abgesehen.

Verlieben ist also ausdrücklich erwünscht bei Lesley

11.12.2015

Heute Morgen gegen 10.15 Uhr kam Lesley in den OP und war gegen 10.45 Uhr wieder draußen und auch schon recht wach.
Leider mussten 2 Zähne gezogen werden und es hatte sich auch schon Eiter angesammelt.
Das Auge ist zum Glück nicht betroffen.
Sonntag müssen wir zum Spülen und nächste Woche auch 2x. Ich hoffe, dass wir es dann hinter uns haben.

Ich bin sehr froh, dass meine Tierärztin und ich beschlossen haben, nicht all zu lange mit der OP zu warten, denn durch den Eiter wäre es bald zu mehr Komplikationen gekommen.

Lesley geht es den Umständen entsprechend gut. Er ist etwas unruhig, hat aber tatsächlich schon n Leckerli gefressen und am Salat geknabbert.
Er ist echt n tapferer kleiner Schatz

Wir brauchen nun Daumendrücker, dass der Eiter verschwindet und alles gut verheilt.



Herzlichen Dank an jene, die uns hier so toll mit einer Spende unterstützt haben ♥

19.11.2015

Der Termin für Lesleys Zahnoperation steht fest. Freitag den 11.12.2015.



Mir ist schon etwas mulmig, wenn ich daran denke, weil man noch nicht genau weiß, wie viele Zähne denn nun raus kommen werden.
Außerdem weiß man nichts über seine Wundheilung etc.
Und Lesley it ja total scheu und skeptisch Menschen gegenüber. Für ihn wird das also doppelt Stress, da er angefasst werden muss für
die Medikamentengabe und auch um die Wunde zu Spülen.
Ich kann nur hoffen, dass sich keinerlei Eiter bei ihm bildet und die Wunde schnell verheilt.

Gerne nehmen wir auch noch Spenden entgegen für die OP, die ca. um die 100 Euro kosten wird.


11.11.2015



Gestern war der Termin für das CT für Lesley.
Leider haben wir keine so guten Nachrichten, ich hatte es ja irgendwie schon befürchtet.
Oben links hat sich bereits deutlich eine Abkapselung vor dem linken Auge gezeigt.
Es besteht die Gefahr, dass das Auge in Mitleidenschaft gezogen wird und auch raus müsste. Daher muss mindestens ein Zahn raus, welcher mit der Wurzel nach oben hin wächst. Eventuell muss auch ein zweiter oder dritter Zahn gezogen werden, das entscheidet sich aber erst bei der OP selbst, da die Tierärztin erst einmal sehen will, wie fest diese noch sitzen.


Die untere linke Hälfte der Zähne ist auch eine Katastrophe, da diese sehr schief sind, jedoch würde sie hier erst einmal gar nichts machen und abwarten.


Die rechte Hälfte des Kiefers ist soweit zum Glück in Ordnung.


Ich werde für Dezember einen Termin vereinbaren, da ich Urlaub haben möchte am Tag der OP und auch am nächsten Tag zuhause sein möchte.


Die Fotos des CT´s stelle ich hier auch noch ein, würde diese aber gerne noch erklären, da man das Problem ja deutlich erkennen kann.


Geschätzte Kosten für die anstehende OP sind um die 100 Euro (je nachdem wie viele Zähne gezogen werden müssen).

Daher freuen wir uns über jede Spende, die Lesley die OP ermöglicht.


Ein herzliches Dankeschön ♥ an die Spender, die das CT für Lesley mit ermöglicht haben.

Hier nun noch die Fotos des CT´s

 



hier sieht man deutlich die Wölbung, welche da nicht hin gehört. Daher muss der Zahn raus.




21.10.2015

  Lesley braucht Eure Hilfe!


Die letzten beide Tage hat Lesley gesabbert (nass unter dem Mund) und er hatte Durchfall.
Als ich an seinem Mund roch war mir sofort klar, dass hier Eiter im Spiel ist.
Heute waren wir dann bei einer meiner Tierärztinnen und Lesley wurden fiese Spitzen entfernt, die auch schon die Zunge und das Zahnfleisch
verletzt hatten.
Er bekommt nun zusätzlich Convenia (Antibiotkum) wegen dem Eiter.
Zum Glück frisst Lesley noch und wir haben da kein zusätzliches Problem.

Meine Tierärztin riet mir, ein CT machen zu lassen, da die unteren Backenzähne nicht wirklich gut aussehen und der Eiter eventuell tiefer sitzen könnte.
Da meine Tierärztin, welche das CT macht leider in Urlaub ist, müssen wir hier nun warten bis Anfang November.

Ein CT kostet um die 100 Euro.
Es wäre toll, wenn wir diese durch Spenden zusammen bekommen könnten, denn ich befürchte, dass Lesley ein Zahnkaninchen bleiben und sicherlich noch mehr auf uns zukommen wird.

Spenden kann man über den Paypal Button auf meiner Homepage oder aber mich direkt anschreiben, dass ich meine Bankdaten durchgebe.

Herzlichen Dank ♥ vorab, auch im Namen von Lesley.

 


Am 11. September zog Lesley zusammen mit Bunny als Pflegepärchen im Kaninchenraum ein.