Die Katzenhaarallergie

 

 

... man spricht hier zwar von einer Katzen"haar"allergie, tatsächlich aber lösen nicht die Haare selbst, sondern bestimmte Proteine, die man im Katzenspeichel oder auch in den Hautschuppen vorfindet, die allergische Reaktion aus. Diese Proteine befinden sich letztlich im Fell der Katze, weil sie durch den Speichel beim Putzen dorthin gebracht werden.

Das Hauptallergen der Katze ist das Fel d 1, mehr als 90% aller Katzenallergiker regieren auf dieses Protein und  binden auch die meisten gebildeten IgE-Antikörper.

Auch haarlose Katzen (Nacktkatzen genannt) haben diese Proteine im Speichel und sind daher - entgegen weitverbreiteter Meinung - nicht unbedingt geeigneter für Allergiker.

Eine Katzenallergie kann, muss aber nicht rassespezifisch sein.

Während die einen auf EKH (Europäisch Kurzhaar, also die normale Hauskatze) reagieren, sind andere bei diesen Katzen weitestgehend symptomfrei.
Es wird auch öfter behauptet, dass Langhaarkatzen (wie z.B. Perserkatzen oder Main Coon Katzen) geeignet wären für Allergiker. Dies hat sich bisher aber nicht durch wissenschaftliche Studien belegen lassen.

Es ist allerdings möglich, dass man auf manche Katzen weniger heftig reagiert oder eben auch schlimmere Beschwerden hat. Tatsächlich ist es von Mensch zu Mensch unterschiedlich, wie ausgeprägt die Symptome sind.

Während der eine nur ein leichtes Jucken verspürt, wenn er in der Nähe von Katzen ist, haben andere tränende Augen oder gar schwerste Atemnot.

Daher sollte man eine Allergie keinesfalls unterschätzen!

Weitere Allergene der Katze sind:

- Fel d 2 (Serumalbumin)
- Fel d 3 (Cystatin)
- Fel d 4 (ein Lipocalin)
- Fel d 5 (Katzen-IgA-Antikörper)
- Fel d 6 (Katzen-IgM-Antikörper)
- Fel d 7 (Katzen-IgG-Antikörper)

                                                                  Die Allergiesymptome

Die meisten Menschen leiden unter:

- Allergischem Schnupfen
- Niesen
- Husten
- laufender Nase
- Nesselsucht (Hautausschläge/Quaddelbildungen)
- Gerötete oder auch geschwollene Augen
- tränende Augen
- Hautjucken

Werden die Beschwerden nicht behandelt kann sich die Allergie zu einer chronischen Asthmaerkrankung auswirken.


Weitere Informationen hierzu:

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Alle...haare-5721.html
http://blaue-samtpfote.de/infos/haltung/...e/allergie.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Katzenhaarallergie
http://www.katzenhaarallergie.medizin-2000.de/

                                            

 

                                                Welche Alternativen gibt es?

Die Industrie lernt dazu und verdient durch ihre Produkte sicherlich nicht schlecht, indem sie  Staubsauger für Allergiker entwickeln oder auch Luftbefeuchter, die bei Atembeschwerden durch eine Allergie helfen, die Luft zu filtern (siehe weitere Informationen).

Leider können diese Hilfsmittel nur bei einer leichteren Allergie helfen, die Symptome zu lindern, verschwinden werden diese aber sicherlich dadurch nicht oder nur teilweise.

Es gibt Arzneimittel, welche Symptome lindern, Eigenbluttherapien, die Erfolge erzielen, Akupunkturen, auf  die geschworen wird, und Hömöopatische Mittel, welche anschlagen können.

Dabei muss man beachten, dass jeder Allergiker auf andere Mittel anspricht - oder eben auch nicht. So kann es eine längere Zeit in Anspruch nehmen, bis ein passendes Mittel gefunden wird. Interessant ist, dass viele Menschen zwar im Allgemeinen in der Nähe von Katzen allergische Symptome aufweisen, auf ihre eigenen Tiere aber nicht oder nur äußerst gering reagieren.

Weitere Informationen hierzu:

http://www.eigenblut.purol.de/
http://www.blog.de/tb/a/r/allergien/akup...lergie/4366935/
http://www.katzenhaar-allergie.de/die-ka...r-allergie.html
http://www.katzenallergie24.de/?katzenha...Katzen-Allergie
http://de.wikipedia.org/wiki/Bioresonanztherapie
http://www.qualimedic.de/Bioresonanztherapie.html
http://www.regumed.de/
http://www.hepa-luftreiniger.de/tierhaarallergie.php
http://www.allerpet.de/index.php
http://www.dyson.de/technology/allergy/default.asp
http://www.tierisch-swirl.de/
http://www.allergie-arznei.de/?gclid=CJL...CFcMq3wodfmVUmw
http://www.vox.de/medien/ff54-68070-70ea...arallergie.html
http://www.miau.de/tips/allg/allergie.html

                     

 

                               Katzen für Allergiker - Allergenfreie Katze?

Es gibt inzwischen Züchter, die behaupten, allergenfreie Katzen zu züchten. Auch hierzu fehlen aber längerfristige Studien, die belegen können, ob die Allergenfreiheit tatsächlich besteht und bestehen bleibt.

Es bleibt hier jedem selbst überlassen, sich hierbei seinen Teil zu denken!

Weitere Informationen hierzu:

http://www.allerca.com/html/pricingreserveint.html


Für Kaninchen   in Not, die