Dairo * ca. 2012 Zahnloser FIV Kater

Dezember 2020 – Update Dairo

Dairo ist nun seit 3 Monaten bei uns..
Seit dem 05.12.2020 ist die Gittertür an der Küche komplett weg.

Da wir es hier mit einem wirklich sensiblen Katerchen zu tun haben, der mit Menschen nicht
ganz so viel anfangen kann, ist Dairo meist Nachts und in den frühen Morgenstunden unterwegs.
In dieser Zeit schlafen meine beiden meist.

Weiter haben wir seit Ende Oktober das Problem, dass Nemo krank ist und Bijou war im Dezember krank.
Dairo hat selbst immer wieder mit Durchfall zu kämpfen.

Alles in allem keine so guten Voraussetzungen für die Vergesellschaftung der 3 Mietzekatzen.

Am 04.12. haben wir mit der Traumatherapie begonnen bei Dairo, welche meine Tierheilpraktikerin Stefanie für uns zusammen gestellt hat.
Seit dem 05.12. hat er schon die erste Fortschritte gemacht, indem er unter dem Küchentisch auf Futter wartet und meist in der Küche frisst, mit einem minimalen Abstand zu Nemo.
Am 14.12. kam er Nachts gurrend ins Schlafzimmer und hat sich direkt vor mein Bett gesetzt und mir ins Gesicht geschaut. Ich bin leider etwas erschrocken, so dass er direkt wieder raus ist.
Am 15.12. muss er als ich nach Hause kam auf der Kratztonne gesessen haben, da ich nur noch seinen Schatten in Richtung Schlafzimmer huschen sah.

Er liegt sehr viel auf dem Stuhl im Kaninchenzimmer, der direkt an der Küche steht, damit er sehen kann, was in der Küche so passiert.

Mit den Kaninchen kommt er soweit klar, wenn sie nicht so durch die Gegend toben und sich gegenseitig Jagen. Das verunsichert Dairo sehr. Wenn dann Anouk oder Lian den Kopf zu ihm rein strecken, fühlt er sich unwohl und es kann vorkommen, dass er mal zuhaut. Bisher zum Glück aber ohne Verletzungen.

Mit Nemo kommt Dairo klar, ich denke sie kommunizieren auch ganz gut untereinander. Ich habe noch nicht einen mal fauchen gehört wegen dem anderen. Selbst wenn Nemo ihm Futter klaut, lässt Dairo das geduldig zu.
Nemo hält sich viel in der Küche auf und Dairo nimmt dies dankbar an, indem er auch in der Küche ein Plätzchen sucht.

Mit Bijou ist die Kontaktaufnahme leider noch nicht wirklich voran geschritten. Sobald sie ihn sieht, faucht und brummt sie. Ich interpretiere das als Unsicherheit und vielleicht auch etwas Angst. Bisher hat sie ihn ansonsten ignoriert.

Dairo hat inzwischen begriffen, zu welchen Uhrzeiten es Futter gibt und wartet geduldig unter dem Küchentisch. Wenn ich ihm vorher die Futterschale zeige, dann faucht er mich auch nicht mehr an.
Genauso verhält es sich, wenn ich Leckerchen gebe.
Wenn er auf dem Stuhl liegt und ich gehe vorbei, dann bleibt er inzwischen auch liegen. Vorausgesetzt ich gehe nicht direkt auf ihn zu, was ich in der Regel nicht mache.
Tagsüber hält er sich in der ganzen Wohnung auf. Er traut sich weitaus mehr, wenn ich nicht da bin.

Ich bin soweit zufrieden, auch wenn ich es gerne noch weiter fortgeschritten sehen würde und hoffe natürlich, dass es weitere Fortschritte geben wird.

 

 

Herzlich Willkommen Dairo ♥

 

11.10.2020
Jetzt lassen wir mal wie man so schön sagt "die Katze aus dem Sack".

Nachdem ich letztes Jahr im Juli meinen Seelenkater gehen lassen musste, fehlte mein Seelekater nicht nur mir ganz schrecklich, sondern auch das Bindeglied zwischen Nemo und Bijou.

Lange Zeit war ich einfach nicht bereit, mein Herz wieder zu öffnen und einem weiteren Seelchen einen Platz anzubieten.
Jedoch wurde es zwischen Nemo und Bijou immer unharmonischer, was durch einen anderen Vorfall noch verstärkt wurde.
So war ich gezwungen, mich nach einem neuen Familienmitglied umzusehen, was für mich ehrlich gesagt mehr als schwierig war.
Alleine beim Umschauen im Internet gab es eine Schwemme an Katzen, welche dringend ein Zuhause suchten.
Für mich persönlich war aber wichtig, dass dieses besondere Seelchen zu meinen passte. Und nicht nur zu den Katzen, sondern auch
zu und mit den Kaninchen sollte es passen.
Durch die vielen Angebote wurde ich fast erschlagen und war absolut überfordert.
Viele Tierschutzvereine vermitteln lediglich mit Freilauf oder geben ihre Katzen als Einzelgänger ab, was mich einfach nur traurig macht.
Ich hätt echt einfach nur heulen können. Da möchte man das Beste für seine Tiere und kommt auf Grund viel zu vieler Notfellchen an seine
Grenze.

Und dann kam Conny ins Spiel.
Conny schaltete für mich eine Suchanzeige in einem Forum und es dauerte nicht lange, bis sich Taskali meldete mit Dairo.
Taskali macht sich schon sehr lange für Straßenkatzen in Berlin stark und Conny hatte bereits im Februar eines dieser scheuen Seelchen
adoptiert.
Auch wenn ich Dairo niedlich fand, war es nicht Liebe auf den ersten Blick.
Ich telefonierte mit Miriam und sie schlug mir noch einen weiteren Kater vor, der meinem Yoda von den Fellfarben her ähnelte und
sofort mein Herz im Sturm eroberte.
Aber Stopp, hier ging es nicht um mich. Hier gind es um ein Zusammenleben mit meinen Katzen und den Kaninchen und somit musste ich
mich zurück nehmen.

Dairo, geschätzte 8 Jahre alt, hatte als Straßenkatze kein schönes Leben und keine guten Erfahrungen mit Menschen und würde vermutlich immer eine Scheukatze
bleiben und das machte die Vermittlung schwer. Zusätzlich ist Dairo FIV positiv getestet. Seine Zähne wurden bereit im Juli alle gezogen.
Er war bereits schon einmal vermittelt, hatte dort aber kein Glück mit den dort lebenden Katzen.
Dairo ist ein sehr scheues Katerchen, der Katzenkumpels um sich herum braucht, aber auch seine Ruhe genießt.

Ich entschied mich Mitte Septemeber für Dairo und dann ging alles ganz schnell.
Joschis Homeservice hat mir eine Katzentür eingebaut, so dass Dairo sich nach der Ankunft
zurückziehen konnte und erst einmal in Ruhe ankommen konnte.

Am 27.09.2020 war es dann endlich soweit und ich fuhr in Richtung Stuttgart, wo man so lieb war, mir Dairo mitzubringen.
Von Berlin aus hatte er eine sehr lange Fahrt hinter sich bringen müssen und bis Stuttgart war eine seiner Partnerinnen mit im Auto.

Erst in der 2. Nacht fing er an sich raus zu trauen, zu fressen und das Klo zu nutzen.

Momentan ist hier alles noch recht entspannt. Mehr Informationen folgen noch.



♥ Herzlichen Dank hier an Conny, die Schuld ist, dass Dairo nun hier wohnt ;o) an Taskali, für die Hilfe beim Suchen eines passenden Seelchens für uns und an die Fahrer, welche mir Dairo mitbrachten.
Und auch lieben Dank an Joschis Homeservice für die sehr schnelle Hilfe bei der Umsetzung meiner Wünsche im Bezug auf die
Katzentür.
 



Fotos Copyright by Taskali

 

 

Erstes Video von Dairo bei uns.


Für Kaninchen   in Not, die