Dies ist meine ganz persönliche Trauerseite

für meine eigenen Tiere.

Da ich seit 2014 immer wieder ganz tolle Kaninchen verlor, habe ich diese auf ihren jeweiligen Seiten mit der Geschichte dazu belassen.

So konnte man einen Einblick in deren Leben bei mir bis hin zu ihrer Reise ins Regenbogenland bekommen.

 

Wer Interesse hat diese zu lesen, kann dies gerne bei "Meine Handicapkaninchen" oder auch unter "Kaninchennotfälle" gerne tun.

Leon † 02.07.2014

Schmerz bedeutet, dass ich dich unglaublich geliebt habe.
Glück ist, dass du bei mir warst.
© Kaninchenraum



Mein kleiner Stern ♥,
seit einem Jahr fehlst du hier.
Ich denke mit einem Lächeln an dich zurück und wünschte, du wärst noch hier.
Doch der Tag wird kommen, an dem wir uns wieder sehen und ich meine Nase
in dein weiches Fell drücken kann.

In ewiger Liebe ♥
Deine Pflegemama

13.08.2014

"Trauerweide, immer nur sehe ich deine Tränen.
Warum weinst du und runzelst die Stirn?
Ist es, weil er dich ohne Abschied verlassen hat?
Ist es, weil er nicht verweilen konnte?
Auf deinen Zweigen schaukelte er im Wind -
sehnst du dich nach den fröhlichen Tagen mit diesem Kind?
Du hast ihm immer Zuflucht gewährt,
und wie oft hast du sein glückliches Lachen gehört.
Trauerweide, hör bitte auf zu weinen,
denn Grund für deine Angst gibt es keinen.
Du denkst, der Tod hat euch für immer entzweit,
doch in eurem Herzen seid ihr eins - in Ewigkeit."


Zitat aus dem Film My Girl

Leon,
immer wenn ich nun Weidenbäume sehe, fällt mir genau dieses Gedicht ein und
ich denke an dich.
Du fehlst mir sehr mein kleiner Engel.

Leon, du fehlst mir.♥


Nicht mehr um mich,
nicht mehr bei mir,
nicht mehr neben mir –
doch für immer in mir!

© Kaninchenraum 08.08.2014

 

Leon,

Dein großes Vertrauen ist der Lohn für alle meine Tränen.

Der Tod kann dich aus meinem Leben reißen,

jedoch mein Herz erreicht er nicht.

Für immer, in Liebe und Dankbarkeit.

@ Kaninchenraum

 

 

 

 

Leon ♥
Tausende von Meilen entfernt
und doch so nah bei mir,
in meinem Herzen.
In tiefer Liebe, für alle Zeit.


©Kaninchenraum, 08.07.2014

 

 

 

Leon † 02.07.2014

 

Lieben bedeutet Verantwortung.
Verantwortung bedeutet loslassen können.
Dein Leiden hat ein Ende.
Mein Schmerz beginnt jetzt.


© Kaninchenraum




In tiefer Liebe und Verbundenheit, nehmen wir schmerzlichst

Abschied von unserem Leon.

Wir werden dich sehr vermissen.

Tanja & Findi

 

 

 

16.09.2013

 

 

 

Mama Maus,

 

du warst mit die erste Stachelmaus die ich

 

kennen gelernt habe.

 

Du hattest es die ersten Monate nicht leicht.

 

Doch dann kamst du mit deiner kleinen Familie zu mir

 

und ich versuchete mein bestes, damit ihr euch wohl fühlt.

 

Heute Nacht hast du dich auf die große Reise gemacht.

 

Du wirst mir fehlen. Mit deinen großen hübschen Knopfaugen

 

und deiner neugierigen Art.

 

 

 

In Liebe

 

Tanja

 

Kleine Stachelmaus

† 13.07.2013

 

Du hast gekämpft bis zum Schluss und
darum ist es umso härter
wenn man aufgeben muss.
Ersparen wollte ich dir Leid und Schmerz
und doch
zerriss mir dieser letzte Schritt fast das Herz.
Ich war bei dir bis zum Schluss,
damit du diesen Schritt nicht alleine gehen musst.

Ich lasse dich gehen und wünsche dir eine gute Reise,
verabschiede mich in Liebe still und leise.

 

 

In Liebe

Tanja

 

Der Tod ist nur eine Trennung auf Zeit – bis wir uns wieder sehen...

Mai 2014

© ~Kaninchenraum~

 

 

 

1. Todestag Basti ╬ 05.05.2013

Mein geliebter Engel,

noch immer tobt ein Sturm in mir,
wenn ich dich denke oder von dir erzähle.
Noch immer könnte ich im Meer meiner Tränen ertrinken,
wenn ich Bilder von dir sehe.
Und noch immer ist da diese Last...
Sie brennt wie Feuer tief in mein Herz und
ich versuche jeden Tag, mir selbst zu vergeben.

Du fehlst mir so...!

© Kaninchenraum by Tanja

 

 

 

 

 

 

 

 

09.Juni 2013

Sometimes the pain ist so deep,

that my braethe are not enough to survive.

Sometimes the remember is so much painful,

that the weight never go away.

My tears are telling you,

it was so much more,

than a hard goodby.

I can only feel the weight on my shoulders,

and i wish,

i can toch you, see you, feel you...

But i have nervermore the chance.

Nevermore...

 

©Kaninchenraum

 

 

 

 

Wenn Leben vergeht,

spielt der Tot eine Melodie,

welche das Herz ein Leben lang begleitet.

©Kaninchenraum, 02.Juni 2013

 

11.05.2013

 

 

 

 

24.05.2013

Basti , mein Engel

 

Manchmal frage ich mich, wie die Welt sich ohne dich weiter drehen kann...

Kein Satz kann erklären wie sehr du mir fehlst.

Kein Gefühl kann den Schmerz erklären der immer wieder in mit tobt.

Nichts kann mir die Last von den Schultern nehmen, die ich trage.

Nichts bringt dich wieder zu mir zurück.

Doch meine Liebe für dich bleibt für immer!

 

 

 

 

Every step I take, every move I make
Every single day, every time I pray
I'll be missing you
Thinkin of the day, when you went away
What a life to take, what a bond to break
I'll be missing you

08.05.2013

 

 

Basti

*2008 - † 05.Mai 2013

 

 

Mein Engel,

 

dich zu lieben war von Anfang an so verdammt einfach.

Du hattest ein sonniges Gemüt und warst liebevoll und lebensfroh,

trotz deiner Behinderung.

Dich zu verlieren, ist mehr als Schmerzhaft und mehr als eine große Last.

Wenn ich den Zeiger der Uhr zurück drehen könnte,

dann wäre jetzt so ein Moment, in dem ich das gerne tun würde...

Mein Engel, du fehlst so sehr, das Worte nicht ausreichen

für das, was ich sagen will.

Meine Liebe zu dir wird niemals enden!

 

 

 

 

In tiefer Traurigkeit

Tanja, Susi, Hope und Kenai

 

 

 

 

16.02.2013

 

Meine kleine Stachelmaus!

 

Ich danke dir das du bei uns warst und für die Freude,

die du uns bereitet hast!

 :herz

 

Gute Reise kleiner Engel.

 

Du nahmst alle Farben mit

Du nahmst alle Farben mit.
Die Welt liegt schleiermatt
um mich herum wie ein Entwurf,
der keine Zukunft hat.

Kann meine Seele heller werden,
und Atmen wieder leicht?
Ist Hoffnung, dass der Schmerz jemals
erneuter Freude weicht?

Mein Glück ist fort.
Ein neues nicht in Sicht.
Doch sollte es mich überraschen -
vergessen werde ich Dich nicht.

Renate Eggert-Schwarten

11.September 2013
 
Abraxa † 11.09.2012

Still und leise machen sich Tränen auf die Reise.
Tränen der Erinnerung – warst zu kurz hier,
starbst viel zu jung.
Doch was mein Herz berührt, bleibt für immer unvergessen.

© Kaninchenraum

Abraxa, mein Engel!

 

 

 

 

 

Ich wusste es.

Ich wusste es schon als ich nach Hause fuhr.

Ich wusste es als ich aus dem Auto stieg.

Und ich wusste es als ich ins Wohnzimmer kam.

 

Du lagst ganz friedlich da.

Man hätte fast meinen können du schläfst.

 

Es tut mir so unendlich leid.

Es tut mir leid das ich nichts bemerkt habe.

Es tut mir leid das du nicht mehr Zeit hattest.

Es tut mir so unsagbar leid.

 

Ich hätte mir so viel mehr für dich gewünscht!

 

Du wirst mir fehlen!

 

In Liebe

TF

 

 

                                            ~ Für all meine Sternenhäschen~

Heute Gedenke ich allen meinen süßen Langohren, die mich bisher in meinem Leben begleitet haben.
Ich danke euch, dass ihr mein Leben so sehr bereichert habt.
Ich hoffe dass ihr alle zusammen hinter der Regenbogenbrücke zusammen seid und meine Liebe immer noch fühlen könn.

Eines Tages werden wir uns wieder sehen…




                                                                           Hoppel

Ich war ca. 12 Jahre alt und du warst mein aller erster Hasi.
Du musstest leider jedes Klischee erfüllen:
Einzelhaltung, kleiner Stall, nur Auslauf wenn Zeit war, und 1x Babys.
Du starbst während ich damals mit meinen Eltern im Urlaub war und mein Onkel auf dich aufpassen sollte.
Leider weiß ich nicht mal mehr wie alt du warst.


                                                                     Floh
Das erste Jahr musstest du leider alleine leben, weil ich mich nicht wirklich mit deinen Bedürfnissen auseinander gesetzt hatte.
Du hattest Freilauf in der ganzen Wohnung und schliefst sogar bei mir im Bett.
Dann gab es einen Mann an meiner Seite und du bekamst einen Partner.
Du warst sehr fixiert auf mich, bist mir auf Schritt und Tritt gefolgt.
Du hattest später 2 Blasen OP´s was sicherlich von der falschen Fütterung kam.
Eines Morgens wolltest du nichts fressen und warst sehr schlaff.
Da ich arbeiten musste brachte ich dich in die Tierklinik.
Als ich nachmittags anrief, warst du dort verstorben.
Du wurdest 7 Jahre alt.



                                                                         Mickey
Deinen Lebensmut und deine Willenstärke habe ich an dir immer besonders bewundert.
Du warst niemals Krank, bis du dir den Oberschenkeldurchbruch an deinem Beinchen zugezogen hast (wobei du sicherlich am Käfig hängen geblieben bist als du raus gehüpft bist).
Selbst mit diesem Handicap hast du noch 2 Jahre gelebt.
Eines Morgens im Oktober 2005 kam ich morgens in die Loggia und du konntest dich kaum noch auf den Beinen halten.
Ich nahm dich in meine Arme und anstatt mit dir zum Tierarzt zu fahren, spürte ich das deine Zeit gekommen war.
Du starbst innerhalb ein paar Minuten in meinen Armen und dein letzter Atemzug war besonders schwer.
Es kam mir vor als hättest du bis zum Morgen gewartet um dich von mir zu verabschieden und mir die Möglichkeit zu geben dir Lebe Wohl zu sagen.
Noch immer bekomme ich nach all den Jahren Gänsehaut und Tränen in den Augen, wenn ich an diesen Augenblick denke, der nur uns beiden gehörte...
Baby, du warst was ganz besonderes!
Du wurdest stolze 10 Jahre alt.




                                                                        Tigger

Du sahst so süß aus, deshalb wollte ich dich haben.
Leider wurde bei Mickey Anfangs das Geschlecht falsch bestimmt und du wurdest schwanger.
Die Babys hast du leider nicht angenommen und sie verstarben nach ein paar Tagen trotz Bemühungen sie am Leben zu erhalten.
Du warst nicht lange bei uns und es ist schon lange her, aber ich kann mich noch daran erinnern dass du nicht mehr fressen wolltest und dann verstorben bist.
Ich glaube du warst nicht mal ein Jahr alt.

                                                                         Sheila

Als Floh starb brauchte Mickey dringend eine neue Partnerin.
Du kamst aus einer Notstation weil dich keiner haben wollte, da du ein verkrüppeltes Ohr hattest.
Du wolltest nie sonderlich viel mit Menschen zu tun haben, aber Mickey war dein ein und alles.
Als ich eines Abends nach Hause kam hast du dich kaum bewegt.
Als ich dich hochhob hast du ganz jämmerlich geschrieen, du hattest Todesangst.
Zu Recht wie sich eine Stunde später heraus stellte, du starbst in der Tierklinik.
Der Tierarzt meinte dass es wohl ein Herzinfarkt gewesen wäre.
Du warst nur ca. 4 Jahre alt.

                                                                  Kuschel

Als Sheila starb brauchte Mickey eine neue Partnerin.
Das Tierheim in Karlsruhe hatte gerade Babykaninchen bekommen und ich sah dich das erste Mal, da warst du gerade mal eine Woche alt.
Auch du warst niemals Krank bis ich einen Knubbel zwischen deiner Brust entdeckte.
Der Tierarzt war sich sicher, dass es Krebs war. Aber du warst damals schon knapp über 7 Jahre alt und er riet mir von einer OP ab.
Trotz der Wucherung an deinem Körper, hast du noch knappe 2 Jahre damit gelebt.
Als ich im Dezember 2008 von einer Weihnachtsfeier nach Hause kam, konntest du dich kaum mehr auf den Beinen halten.
Ich wusste dass deine Zeit gekommen war und fuhr mit dir in die Tierklinik um dich von deinem Leiden erlösen zu lassen.
Du hast gekämpft bis zum Schluss und wurdest 9 Jahre alt.
Deine Stärke während deines Lebens gab mir die Kraft dich gehen zu lassen und auch wenn es sehr schmerzhaft war, so wusste ich, dass es für dich die richtige Entscheidung war.
Schnuffi, du warst eine tapfere Kämpferin und ich war so stolz auf dich!


                                                              Mister Floppy
Bei dir war es Liebe auf den ersten Blick!
Du gehörtest Bekannten von mir und solltest nur über die Urlaubszeit bei mir einziehen.
Nach dem Urlaub wurdest du mir „geschenkt“, einfach so.
Also lies ich dich kastrieren und du bekamst eine Partnerin.
Ich habe selten ein Kaninchen erlebt welches so sehr auf mich fixiert war.
Wir lagen zusammen auf der Couch und kuschelten miteinander.
Eines Nachts im Oktober 2007 wurde ich durch das Klopfen der Hinterfüße von deiner Partnerin wach.
Ich stand auf und sah dich dort im Käfig auf der Seite liegen.
Ich nahm dich raus, dein Körper war noch warm, doch du atmetest nicht mehr.
Ich hielt dich in meinen Armen und wollte dich gar nicht mehr los lassen.
Wenn ich daran denke wie du da so leblos in meinen Armen lagst und alles Leben aus deinem Körper gewichen war, so treibt mir das auch heute noch Tränen in die Augen.
Ich weiß nicht genau wie alt du warst, ich schätze nicht einmal 3 Jahre.
Floppy Schatz, dein tot riss tiefe Wunden in mein Herz.




                                                                 Toffee

*06.03.2007 - †08.11.2009


Eigentlich solltest du als neuer Partner für Kuschel bei uns einziehen, aber es kam anders weil sie so krank war.
Auch bei dir war es Liebe auf den ersten Blick.
Du warst gerade mal 12 Wochen alt und so ein süßes Kerlchen.
Mit dir fing ich damals an, alles zu überdenken was ich vorher falsch gemacht hatte und auch alles zu ändern.
Der 08. November 2009 war ein schwarzer Tag für mich.
Du hattest am Samstag kaum mehr gefressen, und wolltest dich nicht mehr durch die Gegend hoppeln.
Als ich dich am Sonntagmorgen in die Transportbox für die Tierklinik legen wollte fing dein ganzer Körper an zu zucken.
Da die Tierklinik nur ein paar Minuten weit weg war nahm ich dich auf den Schoß.
Ich werde nie vergessen dass die Tierärztin noch sagte:
„ das Herzchen schlägt noch sehr kräftig, das ist ein gutes Zeichen“
Dann bekamst du eine Spritze mit Vitaminen und Cortison und zwei Minuten später warst du plötzlich tot.
Du starbst vor meinen Augen auf dem Tisch der Tierärztin, die mir eben noch sagte dass dein Herzchen kräftig schlägt.
Als ich mit dir nach Hause fuhr konnte ich nicht aus dem Auto steigen.
Ich saß mindestens eine Stunde im Auto, hielt dich im Arm und konnte einfach nicht los lassen.
Du warst gerade mal 2 Jahre alt.
Mein kleiner Rabauke, bis heute versuche ich zu verstehen wo das verdammte Problem lag und vermisse dich schmerzlichst...




                                  Ich trage euch alle in meinem Herzen,

in ewiger Liebe!


Für Kaninchen   in Not, die