#1

Was man vor der Anschaffung von Kaninchen bedenken sollte

in Allgemeine Info´s 25.04.2012 19:39
von Kaninchenraum | 650 Beiträge

...

Irgendwann zog ein Kaninchen in einem 120er Käfig in einem Kinderzimmer ein …
So fing es fast überall einmal an!
Aber es hat sich in den letzten Jahren viel getan und verändert und das ist gut so!

Was muss man vor der Anschaffung von Kaninchen beachten?


Allergie

Bestehen in der Familie Allergien gegen Tiere irgendwelcher Art?
Dies sollte VOR der Anschaffung geklärt werden damit die Kaninchen nicht doch in
einem Tierheim landen.

Einzelhaltung


Ein Kaninchen ist KEIN Einzeltier
und kann durch Einzelhaltung Krankheitserscheinungen zeigen
wie z.B.
- Haarausfall
- offene Wunden durch zu häufiges schlecken
- ständiges am Käfig nagen und rütteln

Es kommt sogar immer wieder vor, das Kaninchen in Einzelhaltung bissig werden, weil ihnen der Sozialkontakt fehlt.

Auch kann ein anderes Tier wie ein Meerschweinchen oder eine Katze diesen fehlenden Artgenossen niemals ersetzen, weil diese Tiere nicht die gleiche „Sprache“ sprechen.
Oft heißt es: „ aber das Kaninchen kuschelt so schön mit dem Meerschweinchen, das wird dann schon richtig so sein“.
Es ist aber tatsächlich so, dass die Tiere sich nur arrangieren.
Kaninchen und Meerschweinchen haben ein völlig unterschiedliches Sozialverhalten und daher sind sie als Partner nicht geeignet.
Das wäre, als wenn man einen Menschen mit einem Schimpansen zusammen steckt.

In Österreich z.B. ist es gesetzlich nicht erlaubt, Kaninchen oder Meerschweinchen einzeln zu halten, leider ist Deutschland da noch etwas hinten dran.

Und wer einmal kuschelnde Kaninchen gesehen hat, der wird es nicht mehr übers Herz bringen ein Kaninchen zur Einzelhaltung zu verdammen.


Käfighaltung


Käfighaltung ist ein NO-GO und inzwischen auch total out!

Wer sich Kaninchen in der Natur mal ansieht, dem wird schnell klar, das diese Tiere Platz brauchen zum springen und toben.
Ein Käfig ist für die Kaninchenhaltung denkbar ungeeignet.
Wie soll denn ein Kaninchen in einem Käfig richtig springen können?

Jeder der sich Kaninchen halten möchte, dem muss klar sein, das diese Tiere gewisse Bedürfnisse haben, die man umsetzen muss, damit sie sich wohl fühlen.

Es gibt viele Möglichkeiten ein Gehege zu gestalten und dieses für die Kaninchen schön einzurichten.

Hier ein Artikel zum Thema Warum keinen Käfig für Kaninchen?

Fütterung


Da Kaninchen früher nur zum schlachten gehalten wurden, wurden diese mit einem Mastfutter und Trockenfutter gefüttert welches sich leider auch auf die Wohnungs- oder Freihaltungskaninchen übertragen hat.

Heute weiß man es oft schon besser!

Diese Zutaten haben auf dem Speiseplan eines Kaninchens nichts zu suchen:

- Zucker oder Honig
- Getreide
- Brot
- Salzlecksteine
- Kalksteine

Das hier gehört auf jeden Speiseplan eines jeden Kaninchens:


- Heu
- frisches Gemüse
- ab und an Obst
- getrocknete Kräuter-Gemüse-Blüten und Blätter
- Zweige von Obstbäumen (Apfel & Birne)



Tierarzt

Der Tierarzt ist für jedes Kaninchen ein MUSS und das sollte man auch beherzigen.
Gerade Kaninchen zeigen erst dann Krankheitserscheinungen, wenn es schon fast zu spät ist.
Dies kommt daher, dass sie in freier Wildbahn gefressen würden, sobald ein Feind bemerkt, dass mit dem Kaninchen etwas nicht stimmt.

Welche Untersuchungen sind wichtig?

- Allgemeinzustand
- Krallen (diese müssen immer mal wieder gekürzt werden)
- Zähne (es können Zahnfehlstellungen vorliegen)
- Impfungen
- Kastrationen (unumgänglich bei Rammlern)
- Operationen (bei Verletzungen oder ähnlichem)
- evtl. Parasiten / Kotuntersuchung

Kastration

Eine Kastration ist inzwischen bei Rammlern unumgänglich.
Nicht nur aus dem Grund um ungewollten Nachwuchs zu vermeiden, sondern auch, weil Rammler ihre Häsinnen ansonsten ständig besteigen und sie bedrängen. Sie werden aggressiv anderen Kaninchen gegenüber und bei nicht kastrierten Rammlern kommt es zu bitterbösen Kämpfen, die meist beim Tierarzt enden.
Daher ist eine Kastration Pflicht!

Mehr zum Thema Kastration bei Kaninchen

Nachwuchs

Beim Thema Nachwuchs plädieren wir einmal auf den Gesunden Menschenverstand.


Es gibt so viele ungewollte Kaninchen in Tierheimen oder bei Tierschutzorganisationen und es werden auch immer wieder Kaninchen einfach ausgesetzt.
Daher ist es absolut nicht nötig noch mehr Kaninchen in die Welt zu setzen, die vielleicht gleiches Schicksal erleben müssen.
Außerdem kann es zu Komplikationen bei der Schwangerschaft oder Geburt kommen. Es kann Gesundheitliche Schäden geben. Die Babys oder auch die Mutter können während der Geburt sterben.
All das sollte man dabei bedenken und man tut keiner Häsin einen gefallen, wenn man sie einfach mal Decken lässt, weil ja die Babys so verdammt niedlich sind.
Selbst Junge Kaninchen bekommt man in Tierheimen und bei Kaninchenschutzorganisationen.

Wohin mit dem Kaninchen im Urlaub?


Wenn der Urlaub ansteht taucht plötzlich die Frage auf: „ wer versorgt die Kaninchen?“.
Hierzu sei zu sagen dass es immer am besten ist, wenn die Tiere in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.
Vielleicht kann der Nachbar oder ein Familienmitglied nach den Tieren sehen.
Dies sollte aber mindestens 1-2 Mal am Tag geschehen.
Kaninchen sterben leider sehr schnell, da sie erst Symptome zeigen, wenn die Krankheit schon weit fortgeschritten ist und dass heißt, das dann sehr schnelles handeln erforderlich ist.
Außerdem sollte man die Person genau aufklären darüber was die Kaninchen gerne fressen und wie ihr verhalten normales Verhalten ist.
Sollte man niemanden finden der in der Urlaubszeit auf de Kaninchen aufpasst, dann wären da noch Tierheime, die Urlaubspflege anbieten oder auch Tierpensionen.
Die Tierpension sollte man sich allerdings vorher ansehen und ein Gespräch mit den Inhabern führen, damit man ein gutes Gefühl hat und seine Lieblinge in guten Händen weiß.


Kaninchen sind keine Kuscheltiere!


Auch wenn Kaninchen so überaus süß aussehen mit ihren langen Ohren und ihrem weichen Fell, so sind dies keine Kuscheltiere.
Sie mögen es nicht hoch gehoben und herum getragen zu werden.
Daher sollte man sich gut überlegen ob diese Tiere tatsächlich die richtige Wahl sind für ein Kind.

Kaninchen kosten Geld!


Die Anschaffung von Kaninchen ist nicht billig.
Folgende Dinge brauchen Kaninchen:

- Futter / Heu / Frischfutter und Einstreu
- Gehegeelemente
- Toiletten
- Heuraufen
- Futter- und Wasserschüsseln (Nippeltränken sind nicht artgerecht)
- Häuschen zum zurück ziehen
- Tierarztkosten / Impfungen etc.

Hier ein Gehegebeispiel:


Mehr Info´s gibt es hier: Wie man Kaninchen Artgerecht hält

Innen- oder Außenhaltung?

Bei einer Allergie z.B. würde sich eine Außenhaltung anbieten.
Allerdings muss man hier auch wissen, das ein abgesichertes Gehege nicht wenig
Geld kostet, damit die Kaninchen geschützt sind vor Mardern und Katzen und das sie selbst auch nicht ausbrechen können. Das Gehege muss Wind- und Wetterfest sein und auch hier muss es die nötige Einrichtung, welche Kaninchen benötigen zur Verfügung gestellt werden.

Kaninchen machen Arbeit!


Kaninchen brauchen jeden Tag frisches Wasser und frisches Futter, meist sogar 2x täglich.
Sie müssen sauber gehalten werden, damit sie nicht anfangen zu stinken. Die Toiletten müssen ausgewaschen werden, damit sich der Geruch des Urins nicht in den Toiletten festsetzt. Die Wasser- und Futterschalen müssen ausgewaschen werden.
Man muss Futter und Einstreu besorgen und sollte immer etwas als Vorrat zu Hause haben.


Jeder, der sich Kaninchen anschafft ist zeitlebens dafür verantwortlich!




Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


= Forum enthält neue Beiträge
= Forum enthält keine neuen Beiträge
Besucherzähler Für Wordpress
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 611 Themen und 8312 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 62 Benutzer (13.02.2018 01:14).