#1

Kaninchenspielzeug des Monats

in Beschäftigungen 22.10.2010 20:10
von Tanjaಌ Kaninchenraum ಌ | 15.431 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

hier stelle ich euch ab heute jeden Monat das "Spielzeug des Monats" vor. Wenn ihr eine Idee habt, was ich vorstellen könnte, schickt mir bitte einfach eine PN.

So und nun gehts los

Spielzeug des Monats Oktober


Das "Brettspiel"



Dieses Spiel ist eigentlich für kleine Hunde, eignet sich aber durch das Holz hervorragend für Kaninchen.
Die kleinen Stöpsel kann man befüllen mit kleinen getrockneten Karotten-Mango-Papaya oder Annanaswürfeln
oder auch mit klein geschnittenen Zuccini etc. eben alles was die Langohren so mögen.

Diese werden dann in kleine Löcher auf das Brett gestellt und die Kaninchen müssen die Stöpsel aus dem Brett
heraus ziehen oder schubsen um an die Leckerlies zu gelangen...





Zu bestellen gibt es das Karlie Brettspiel z.B. HIER


Besucht uns bei facebook Kaninchenraum oder auf Handicapkaninchenvermittlung



zuletzt bearbeitet 27.12.2010 16:54 | nach oben springen

#2

RE: Kaninchenspielzeug des Monats

in Beschäftigungen 23.11.2010 19:47
von Tanjaಌ Kaninchenraum ಌ | 15.431 Beiträge

und hier das

Spielzeug des Monats November



Die "Futterrolle"



Dabei können Kaninchen einzeln damit spielen






oder auch zu zweit...







Wie man sieht kann man ort entweder Getreidefreien Leckerlies aufstecken oder auch mit Gemüse bestücken.


und HIER gibts diese zu kaufen ;O)


Besucht uns bei facebook Kaninchenraum oder auf Handicapkaninchenvermittlung



nach oben springen

#3

RE: Kaninchenspielzeug des Monats

in Beschäftigungen 22.12.2010 20:39
von Tanjaಌ Kaninchenraum ಌ | 15.431 Beiträge

Spielzeug des Monats Dezember

Ein Beschäftigungsspielzeug der etwas anderen Art ist der Snackball (Leckerliball) klick oder als Alternative in Holz klick oder klick



In diesen kann man getrocknete Kräuter, getrocknetes Obst (z.B. Apfel oder Ananas), getrocknetes Gemüse (z.B. Karotten oder Pastinaken) oder Karottenstücke füllen (diese muss man klein schneiden, damit sie gut durch die Öffnung passen), damit die Kaninchen sich etwas anstrengen müssen und die Leckereien nicht einfach so zu bekommen.

Wie man sieht hat Kenai seinen Spaß daran ;O)






Da dieses Spielzeug aus Plastik ist rate ich jedoch dazu solange dabei zu bleiben, bis der Snackball
leer ist und diesen dann wieder aus dem Gehege zu nehmen, damit das Plastik nicht angeknabbert wird.


Besucht uns bei facebook Kaninchenraum oder auf Handicapkaninchenvermittlung



nach oben springen

#4

RE: Kaninchenspielzeug des Monats

in Beschäftigungen 22.01.2011 19:59
von Tanjaಌ Kaninchenraum ಌ | 15.431 Beiträge


Spielzeug des Monats Januar


Fun Zauberwürfel gefüllt mit Leckereien.



Diese schmecken den Langohren nicht nur sehr gut sondern sie brauchen
auch eine Weile bis sie alles raus haben aus dem Würfel.
Sie können ihn durch die Gegend „tragen“ oder rumschubsen.



Erhältlich ist dieser Würfel hier
Diesen Würfel kann man auch selbst wieder befüllen oder man steckt Heu rein oder Salat.


Besucht uns bei facebook Kaninchenraum oder auf Handicapkaninchenvermittlung



nach oben springen

#5

RE: Kaninchenspielzeug des Monats

in Beschäftigungen 22.02.2011 19:34
von Tanjaಌ Kaninchenraum ಌ | 15.431 Beiträge

Spielzeug des Monats Februar

Eine Freude kann man seinen Kaninchen mit einfachen Zweigen machen wie zum Beispiel vom Apfel- oder Birnbaum, Haselnussstrauch, Johannesbeerbusch oder Heidelbeerstrauch.

Sie dürfen die Blätter fressen sowie die Zweige benagen.



Die Zweige sind nicht nur gesund, da sie in der Rinde viele für Kaninchen notwendige Mineralstoffe enthalten, sie fördern auch den Zahnabrieb der Schneidezähne. Zudem sorgen sie auch für stundenlange Beschäftigung und stillen den Nagetrieb, somit wird Verhaltensstörungen vorgebeugt.

Zweige und Äste spielen auch eine sehr wichtige Rolle beim Thema Zahngesundheit. Auch Kaninchen haben auf ihren Zähnen Bakterien, die den Zahnschmelz angreifen. Durch den Nagevorgang werden diese Bakterien weggerieben und auf diese Weise die Zähne gereinigt. Gleichzeitig wird das Zahnfleisch massiert und dessen Durchblutung angeregt. Ein gesundes und gut durchblutetes Zahnfleisch ist notwenig um die Zähne im Mäulchen zu fixieren. Zudem wirkt der Baumsaft frischer Zweige durch seine leicht antibakterielle Wirkung unterstützend. Für Kaninchen ist das Benagen von frischen Zweigen also vergleichbar mit Zähneputzen mit anschließender Mundspülung.






Bei den Zweigen sollte bitte darauf geachtet werden, dass diese nicht gespritzt sind!



Besucht uns bei facebook Kaninchenraum oder auf Handicapkaninchenvermittlung



zuletzt bearbeitet 05.03.2011 12:34 | nach oben springen

#6

RE: Kaninchenspielzeug des Monats

in Beschäftigungen 22.03.2011 08:16
von Wassermelone (gelöscht)
avatar

Spielzeug des Monats März

Diesen Monat möchten wir euch eine weitere Möglichkeit vorstellen, Kaninchen ihr Futter erarbeiten zu lassen:

Der Futterbaum



Ein Futterbaum kann mit Gemüse, Kräutern, Gräsern oder kleineren Zweigen bestückt werden. Die Kaninchen müssen sich recken und strecken, um an das Futter zu gelangen. Auf diese Weise sind sie lange mit der Futterbeschaffung beschäftigt und müssen sich nebenbei noch bewegen.

Die Bodenplatte sollte schwer genug sein, um den Futterbaum die nötige Stabilität zu geben. Die Bohrungen sollten in ausreichender Anzahl vorhanden und nach Möglichkeit unterschiedlich groß sein, damit der Futterbaum mit verschiedenen Futterarten bestücken werden kann. Am Naturholzstamm verbliebene Äste oder in kleine Bohrungen gesteckte Holzstäbe bieten eine weitere gute Möglichkeit um Futter anzubringen.

Geeignete Futtersorten
Obst oder wasserreiches Gemüse sollte nicht verwendet werden, da häufig unhygienische Reste in den Bohrlöchern zurückbleiben. Gut geeignet für den Futterbaum sind festere Gemüsesorten wie beispielsweise Karotten, Pastinaken, Petersilienwurzel, Brokkoli, Blumenkohl oder Knollen- und Stangensellerie. Auch Salatblätter, frische Gräser, kleinere Zweige mit Blättern und frische Kräuter wie Petersilie oder Basilikum können leicht am Futterbaum befestigt werden.

Reinigung
Sollte mal ein Futterrest im Bohrloch steckenbleiben, kann dieser mit einem Zahnstocher oder ähnlichem entfernt werden. Ansonsten den Futterbaum am besten regelmäßig mit Wasser und einer Bürste gründlich reinigen. Die Bodenplatte sollte entweder mit einem geeigneten Lack lackiert oder mit Speiseöl behandelt werden.

Bezugsquellen
Ein Futterbaum kann entweder über den Fachhandel bezogen oder selbst gebastelt werden.

Zu kaufen gibt es Futterbäume beispielsweise
hier, hier, hier, hier oder hier


Eigenkreation
Mit etwas handwerklichem Geschick kann ein Futterbaum auch leicht selbst gebaut werden. Hierfür benötigt man einen ca. 30-40 cm langen Stamm aus kaninchenverträglichem Holz (z.B. Birke oder Apfelbaum) und eine ausreichend dicke Grundplatte (z.B. unbehandeltes Fichtenleimholz oder eine dicke Holzscheibe). Am schönsten ist ein Naturholzstamm mit Rinde, die noch abgenagt werden kann. Alternativ kann auch ein Vierkant- oder Rundholz mit entsprechendem Durchmesser verwendet werden.

Der Stamm wird nun mit Bohrungen (am besten mit Forstnerborern) versehen, welche in Größe und Anordnung variieren. Größere Bohrungen eigenen sich für Gemüse und mittlere für Salatblätter oder frische Kräuter. Die größeren Bohrungen sollten vornehmlich im unteren Bereich angebracht werden, da die Kaninchen so leichter Karotten usw. abnagen können. Um Salatblätter oder Kräuter heraus zu zupfen können sie sich ruhig etwas mehr strecken. In kleine Bohrungen können zusätzliche Holzstäbe eingesteckt werden, an denen Gemüsestücke "aufgefädelt" werden können.

Der mit den Bohrungen versehene Stamm wird nun mit der Grundplatte fest verschraubt. Und fertig ist der Futterbaum.





Variante 1 "Für Kaninchengruppen und Vielfraße"
Für größere Kaninchengruppen empfielt es sich einen Futterbaum mit mehreren Stämmen auf einer entsprechend großen Grundplatte anzufertigen. Auf diese Weise können auch die rangniederen Tiere in Ruhe fressen und Konflikte wegen Futterneid werden vermieden.

Variante 2 "Für handwerklich Unbegabte"
Für alle handwerklich Unbegabten - keine Angst, es gibt eine Lösung: Als Grundplatte wird ein niedriger Lochstein verwendet. Der Lochstein wird nun mit stabilen Zweigen mit einigen Abzweigungen versehen und diese mit Gemüsestücken bestückt.


zuletzt bearbeitet 25.04.2012 13:15 | nach oben springen

#7

RE: Kaninchenspielzeug des Monats

in Beschäftigungen 22.04.2011 01:01
von Wassermelone (gelöscht)
avatar

Spielzeug des Monats April

Diesen Monat möchten wir euch Möglichkeiten vorstellen, wie Kaninchen einem ihrer Grundbedürfnisse, nämlich dem Graben, nachkommen können. Und zwar mit einer


Buddelkiste




Auch Männchen buddeln :-)


Freilebende Kaninchen legen selbst gegrabene, teilweise weit verzweigte Erdbauten mit Höhlen und Tunnelsystemen an. Diese Erdbauten sind ein lebensnotwendiger Schutz vor Fressfeinden und Witterung. In den Höhlen bringen die Weibchen ihre Jungen zur Welt. Demzufolge handelt es sich beim Graben nicht um einen „netten Zeitvertreib“, sondern um einen Urinstinkt, welcher der Arterhaltung dient. Bei Kaninchen ist dieser Instinkt dementsprechend stark ausgeprägt. Insbesondere Weibchen buddeln für ihr Leben gerne. Aber auch viele Männchen sind nicht abgeneigt. Fehlt die Möglichkeit zum Buddeln greifen manche Kaninchen auf Ersatzhandlungen zurück und zerfetzen beispielsweise Teppiche, zerkratzen den Fußbodenbelag oder räumen die Kloschale leer.

Sprich: Eine Buddelmöglichkeit darf in keinem Kaninchenheim fehlen!





Geeignete Behältnisse:
- große Plastikboxen
- Holzkisten
- Holzsandkästen
- Sandmuschel
- Plastikfolie mit Holzbrettern oder Beetumrandungen

Wichtig ist, dass die Buddelkiste über einen hohen Rand verfügt, damit zum einen ausreichend hoch eingestreut werden kann und zum anderen die Streu nicht so leicht überall verteilt wird. Im Gehege sollte die Buddelkiste so platziert werden, dass herumfliegende Streu nach Möglichkeit nicht außerhalb des Geheges landet. Zudem sollte sie so groß sein, dass die Kaninchen sich auch "in Aktion" noch gut darin bewegen können.

Soll die Buddelkiste beispielsweise im Wohnzimmer oder der Küche platziert werden, ist es wichtig, dass nicht ständig Streu überall herum fliegt. In diesem Fall können statt Einstreu alte Handtücher oder Bettlagen verwendet werden. Oder man versieht eine große Plastikbox mit Deckel mit einer Öffnung. Die Kanten der Öffnung sollten mit Plastikschienen versehen werden, um Verletzungen zu verhindern.

In Außengehegen ohne Naturboden kann mit Hilfe von Beetumrandungen aus Holz oder Holzbrettern eine Ecke geschaffen werden, in der Streu hoch eingestreut werden kann.



Lilly beim Buddeln im Außengehege


Geeignete Einstreu:
- Sand
- Erde (ungedüngt)
- Rindenmulch
- Holzspäne
- Weichholzgranulat
- Holzpellets
- Strohpellets
- Stroh(häcksel)

Leider werden Buddelkisten häufig auch als zusätzliche Kloecke missbraucht. Sollte dies bei euren Langohren der Fall sein, empfiehlt es sich eine Plastikwanne und dieselbe Einstreu wie in der Klokiste zu verwenden. So kann die Buddelkiste gut gereinigt werden, da es sonst sehr schnell anfängt zu stinken.


Tipp 1:
„Aufgepeppt“ werden kann die Buddelkiste beispielsweise indem Tunnel oder Versteckmöglichkeiten geschaffen werden. Hierzu kann zum Beispiel eine große Weidebrücke verwendet werden, welche großzügig mit Einstreu bedeckt wird. Auch Röhren, Pflanzringe oder Blumenübertöpfe können zu diesem Zweck verwendet werden.





Tipp 2:
Waschbetonfliesen oder ähnliches können auf den Boden der Buddelkiste gelegt werden, so dass zugleich die Krallen abgenutzt werden.


Wir wünschen euren Langohren viel Spaß beim Buddeln!


nach oben springen

#8

RE: Kaninchenspielzeug des Monats

in Beschäftigungen 22.05.2011 10:59
von Wassermelone (gelöscht)
avatar

Spielzeug des Monats Mai

"Gut und Günstig" - Teil I
Die nächsten Monate möchten wir euch gerne verschiedenste Beschäftigungsmöglichkeiten der Kategorie "Gut und Günstig" vorstellen. Gerade Kaninchen in Innenhaltung wird schnell mal langweilig, so dass sie sich über Abwechslung im Alltag sehr freuen. Doch es muss nicht immer teures Spielzeug aus dem Fachhandel sein. Auch kreative Kreationen aus Alltagsgegenständen können bei Kaninchen wahre Begeisterungsstürme auslösen. "Gut und Günstig" ist also eine wahre Fundgrube, nicht nur für Bastler und Sparfüchse ;-).

Diesen Monat: "Kreationen rund um die Klopapierrolle"





Benötigt werden:
- unbedruckte Toilettenpapierrollen
- Wasser
- Sisalband
- Schere
- verschiedene Gegenstände (z.B. Schalen, Übertöpfe, Chipsdosen, Luftballons)
- ggf. Fön zum Trockenfönen






1. Variante "Der Heuspender"

1. Eine Chipsdose mit reichlich feuchtem Toilettenpapier umwickeln
2. Trocknen lassen
3. Chipsdose entfernen (evtl. getrocknetes Toilettenpapier leicht "anheben")



4. Mit Heu befüllen
5. Mit einer Schnur zum Aufhängen versehen





2. Variante "Futtertüte"
1. Einen kleinen Übertopf oder ähnliches mit feuchtem Toilettenpapier umwickeln
2. Trocknen lassen
3. Vorsichtig ablösen
4. Mit Heu, frischen oder getrockneten Kräutern, Gemüsesticks oder Gras befüllen
5. Oben mit Schnur zubinden


´
3. Variante "Gespickte Rolle"

1. Eine leere Toilettenpapierrolle mit einer Schere mit kleinen Schnitten versehen
2. Gemüsesticks, Pellets, Kräuter oder ähnliches in die Schnitte stecken



4. Variante "Futterrolle"
1. Eine leere Toilettenpapierrolle an einem Ende einschlagen



2. Frische Kräuter oder ähnliches zum Befüllen hernehmen



3. Die Rolle mit Futter befüllen



4. Das andere Ende der Rolle einschlagen





5. Variante "Stecksystem"
1. Mehrere leere Toilettenpapierrollen mit einer Schnur miteinander verknoten



2. Ein Stück Schnur überstehen lassen, um das "Stecksystem" nachher aufhängen zu können
3. Mit Gemüse, Heu oder Wiesenkräutern oder -gras befüllen





Bitte beachten:
- Bitte nur unbedrucktes Toilettenpapier verwenden. Am besten geeignet ist Recyclingtoilettenpapier.
- Die Kaninchen sollten nur unter Aufsicht mit dem Spielzeug aus Toilettenpapier spielen, damit verhindert werden kann, dass sie zu viel Papier fressen. Ein Zerfetzen des Spielzeugs und eine Aufnahme geringer Mengen Toilettenpapiers ist jedoch unbedenklich.
- Bitte darauf achten, dass die Öffnungen zu klein bzw. groß genug sind, damit die Tiere nicht mit dem Kopf stecken bleiben können.



Ihr habt auch eine kreative Idee der Kategorie "Gut und günstig"? Andere Kaninchenhalter freuen sich darüber - also immer her damit! Natürlich mit Foto...


nach oben springen

#9

Kaninchenspielzeug des Monats Juni

in Beschäftigungen 22.06.2011 09:10
von Wassermelone (gelöscht)
avatar

Spielzeug des Monats Juni

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Logikspielzeugen für Kaninchen im Fachhandel. Im Oktober haben wir euch bereits das Brettspiel vorgestellt. Hier nun eine weitere Möglichkeit die Futtersuche mit geistiger Herausforderung zu verbinden:


Der "Nini Tower"




Wie funktioniert´s ?
Der "Nini Tower"verfügt über sechs Würfel mit einem Loch in der Mitte, in das Futter (z.B. getrocknete Gemüsestücke oder getrocknete Kräuter) gefüllt werden kann. Die Würfel sind jeweils mit einem Seil versehen, an dem die Kaninchen diese später aus dem Tower herausziehen können. Die Würfel werden so in den Tower eingesetzt, dass die Seile abwechselnd nach links und nach rechts angeordnet sind. Erschwert wird das Ganze dadurch, dass immer nur der letzte Würfel herausgezogen werden kann und die Würfel entgegengesetzt angeordnet sind.





Viele Kaninchen spielen auch gerne mit den Würfeln und schmeißen diese herum. Diese können also auch unabhängig vom Tower als Spielzeug eingesetzt werden.


Wo gibt´s das?
Der "Nini Tower" von Plüschnasen kann hier bestellt werden.


Was muss beachtet werden?
Um die Begeisterung der Kaninchen aufrecht zu erhalten, sollte der "Nini Tower" nur gelegentlich eingesetzt werden.



Hope und Kenai mit dem "Nini Tower":













Hier könnt ihr Hope und Kenai in Action sehen:

Video Hope & Kenai


nach oben springen

#10

RE: Kaninchenspielzeug des Monats Juni

in Beschäftigungen 22.07.2011 07:34
von Wassermelone (gelöscht)
avatar

Spielzeug des Monats Juli

Kaninchen gehören nicht zu den Nagetieren. Vielen Exemplaren scheint das aber nicht ganz klar zu sein. Für alle Knabberwütigen unter euren Langohren gibt es diesen Monat einige Ideen für viel


Knabberspaß für alle


www.kellis-tiershop.de


Der Klassiker unter dem Schredderzeug ist ein Weidenball. Dieser kann mit getrockneten Gemüsestückchen oder getrockneten Kräutern aufgepeppt werden. Gefüllte Weidenbälle können auch fertig gekauft werden.

Knabberzeug aus Weide gibt es mittlerweile in verschiedensten Formen, beispielsweise als Möhre.




www.kellis-tiershop.de

Eine gute Idee ist auch, alternativ zur Heuraufe Heu in einen Weidekorb zu füllen. Der kann gleich mit vertilgt werden.




www.kellis-tiershop.de

Knabbersachen aus Gras sind ebenfalls gut für Kaninchen geeignet. So wird beispielsweise eine Graskugel oder einen Grasschuh mit getrockneten Kräutern, Gemüse, Obst oder Heu befüllt zu einem Knabbervergnügen mit zusätzlichem Schlemmerfaktor.


Gerne kann auch Reisig, zum Beispiel von Weide oder Birke gereicht werden. Den Reisig plaziert man am besten mitten im Weg. So fangen die Kaninchen schnell damit an, den Reisig aus dem Weg zu räumen und zu zerkleinern.

Wichtig: Bitte ausschließlich unbehandelte Naturmaterialien ohne Drähte verwenden! Nur so können eure Kaninchen unbeschadet ihrer Knabberwut nachgehen!


nach oben springen


= Forum enthält neue Beiträge
= Forum enthält keine neuen Beiträge
Besucherzähler Für Wordpress
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 611 Themen und 8312 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 62 Benutzer (13.02.2018 01:14).