#31

RE: Unterstützung bei Zusammenführungen von Kaninchen 2010-2018

in
Vergesellschaftungen von Kaninchen 15.09.2022 13:11
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

16.04.2016 Vergesellschaftung Harry & Kiwi - leider keine Fotos mehr vorhanden

Harry war schon einmal mit seiner damaligen Partnerin Polly, die leider verstorben ist bei mir zur Vergesellschaftung.
Eigentlich lebten Harry & Polly auch schon zusammen, doch durch verschiedene Einflüsse gab es Stress zwischen den beiden und Harry verletzte Kiwi so stark, dass sie auch genäht werden musste. Sie wurden getrennt und mussten krankheitsbedingt auch einige Zeit getrennt bleiben.

Kiwi hat sich durch das Nagen an Gehegegitterstäben leider Zähne so verletzt, dass welche gezogen werden mussten und hat auch ansonsten massive Zahnprobleme.
Harry ist taub und hat massive Probleme mit den Ohren.
Außerdem ist er als kleiner Aggressor bekannt, was mich selbst ja noch nie abschreckte ;o)

Die Besitzerin der beiden zeigte mir vor ihre Abreise ein Foto der beiden von früher, als die beiden noch eng zusammen kuschelten und meinte, es wäre mein Auftrag, das wieder hin zu bekommen...


Seit gestern sitzen die beiden bei mir in einem Gehege, was innen zusätzlich mit Plexiglas gesichert ist, damit Kiwi sich nicht weitere Zähne kaputt machen kann.
Recht schnell war klar, das Harry die Hosen an hat und Kiwi musste ein paar Haare lassen. Jedoch ist Kiwi unglaublich schnell und wendig, so dass sie ihm schnell aus dem Weg gehen kann.
Die Nacht war ich ungefähr alle zwei Stunden auf um nach dem rechten zu sehen. Wobei mich Kiwis Geklopfe hier eher wach hielt, als das gejage.

Es wird langsam ruhiger zwischen den beiden und man sieht auch schon das Harry Kiwi das Köpfchen schleckt und auch Kiwi schleckt Harry hingebungsvoll.

Trotz allem liegen auch beide noch getrennt, aber ohne Stress voneinander.
Sie fressen beide und lassen sich auch die Äste schon schmecken.

Somit besteht die große Hoffnung, dass die beiden nun einfach noch Zeit brauchen, um wieder das Pärchen zu werden, was mir auf dem Foto gezeigt wurde.


16.04.2016
Vergesellschaftung Harry & Kiwi

Harry war schon einmal mit seiner damaligen Partnerin Polly, die leider verstorben ist bei mir zur Vergesellschaftung.
Eigentlich lebten Harry & Polly auch schon zusammen, doch durch verschiedene Einflüsse gab es Stress zwischen den beiden und Harry verletzte Kiwi so stark, dass sie auch genäht werden musste. Sie wurden getrennt und mussten krankheitsbedingt auch einige Zeit getrennt bleiben.

Kiwi hat sich durch das Nagen an Gehegegitterstäben leider Zähne so verletzt, dass welche gezogen werden mussten und hat auch ansonsten massive Zahnprobleme.
Harry ist taub und hat massive Probleme mit den Ohren.
Außerdem ist er als kleiner Aggressor bekannt, was mich selbst ja noch nie abschreckte ;o)

Die Besitzerin der beiden zeigte mir vor ihre Abreise ein Foto der beiden von früher, als die beiden noch eng zusammen kuschelten und meinte, es wäre mein Auftrag, das wieder hin zu bekommen...


Seit gestern sitzen die beiden bei mir in einem Gehege, was innen zusätzlich mit Plexiglas gesichert ist, damit Kiwi sich nicht weitere Zähne kaputt machen kann.
Recht schnell war klar, das Harry die Hosen an hat und Kiwi musste ein paar Haare lassen. Jedoch ist Kiwi unglaublich schnell und wendig, so dass sie ihm schnell aus dem Weg gehen kann.
Die Nacht war ich ungefähr alle zwei Stunden auf um nach dem rechten zu sehen. Wobei mich Kiwis Geklopfe hier eher wach hielt, als das gejage.

Es wird langsam ruhiger zwischen den beiden und man sieht auch schon das Harry Kiwi das Köpfchen schleckt und auch Kiwi schleckt Harry hingebungsvoll.

18.04.2016
Vergesellschaftung Harry & Kiwi

Die beiden kuscheln, putzen sich gegenseitig und fressen auch entspannt miteinander.
Harry wird hier klar den Takt ansagen und wird Kiwi immer mal wieder in ihre Schanken weisen, damit wird sie wohl leben müssen. Jedoch denke ich, dass sie trotzdem mit viel Platz gut miteinander leben können.

Wenn alles bleibt wie bisher, dürfen beide am Freitagabend wieder ausziehen.


25.04.2016

Am freitag durften Harry & Kiwi wieder ausziehen.
Ich habe der Besitzerin geraten, die beiden noch ein bis zwei Wochen in einem Gehege zu lassen, bevor sie beide wieder frei laufen lässt.
Das erste Mal ist mir aufgefallen, dass die beiden einfach auch ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben.
Harry ist um einiges ruhiger und gemütlicher und vermutlich taub.
Kiwi ist eine sehr aufgeweckte Kanichendame, die richtig Hummeln im Hintern hat und Aktion braucht.
Wenn sie ihre Luftsprünge macht und durch das Gehege rast, dann kann es schon mal vorkommen, dass sie Harry damit erschreckt und
er sie eben aus diesem Grund auch jagd.

Alles in allem verlief die VG normal. Harry wird trotz allem immer mal wieder jagen, da er einfach nicht anders kann, er muss sie zurecht weisen.
Ich denke das die beiden trotzdem ein harmonisches Pärchen sein können und wünsche beiden alles Liebe.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#32

RE: Unterstützung bei Zusammenführungen von Kaninchen 2010-2018

in
Vergesellschaftungen von Kaninchen 15.09.2022 13:26
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

30.04.2016 Vergesellschaftung von Snooby, Lona & Flecki - leider nicht mehr alle Fotos vorhanden

Seit gestern Abend sind drei Kaninchen bei mir zur Vergesellschaftung.
Snooby (männlich, weiß), Lona (weiblich, grau), und Flecki (männlich gefleckt). Alle drei stammen von der gleichen Züchterin.

Das ich die Fütterung umstelle brauche ich beim Thema Zucht glaube ich nicht erwähnen
Sie mögen alle drei Wiese und auch die Äste, die ich gestern schon ins Gehege rein gelegt habe.
Allerdings kommt die Familie nicht so an Wiese ran, daher werde ich die drei auf Frischfutter umstellen in Absprache
mit den Besitzern.

Die Familie hatte anfangs nur Snooby und Lona bei sich. Scheinbar rammelte Snooby seine Lona aber immer wieder, so dass nach einer Urlaubsbetreuung bei der Züchterin diese zu der Familie meinte, dass es nicht gut sei, diese beiden
Kaninchen weiterhin zusammen zu halten, da Lona sonst einen psychischen Schaden davontragen könnte.
Also entschied man sich für Flecki von der Züchterin, hatte aber ein schlechtes Gewissen Snooby dort zu lassen und versuchte die drei zu vergesellschaften.
Fleckis Ohren haben hierdurch schon einigen Schaden genommen
Lona und Flecki kamen zusammen in einer Box an, da die beiden sich verstanden und Snooby reiste extra an.

Nachdem ich die drei nun etwas beobachten konnte und der Schlaf diese Nacht tatsächlich nur ein hin und wieder vor mich hin schlummern war, muss ich leider mitteilen, dass die Züchterin die Häsin nicht wirklich richtig eingeschätzt hat.

Lona hat es genauso faustdick hinter der Ohren wie Snooby.
Beide jagen sich, berammeln sich gegenseitig, liegen schon hin und wieder zusammen und schlecken sich gegenseitig.
Lona mag aber auch den Flecki und kuschelt mit ihm.

Sie scheint es momentan zu genießen, dass es hier zwei Männchen für sie alleine gibt.

Flecki hingegen wird richtig starr vor Schreck und bewegt sich keinen Zentimeter, wenn Snooby angerast kommt.
Er hat deutlich Angst vor Snooby, der ihm ja auch schon die Ohren zerbissen hat.
Flecki wird sich vermutlich komplett unterordnen, da er einfach viel zu schüchtern ist um sich die Rolle des Chefs an zu eignen.
Ich bin heimlich in ihn verliebtEr ist ein totaler Schmusebär.

Während Lona und Snooby schon des öfteren ganz entspannt liegen, steht Flecki noch unter Dauerstrom.
Ich hoffe, dass Snooby bald merkt, dass er eh die Hosen an hat (zumindest bei Flecki, bei Lona bin ich mir da noch nicht so sicher) und das er den kleinen Kerl in Frieden lässt.
Wir brauchen also weiter Daumendrücker.
Und ne Mütze Schlaf für mich, fänd ich auch phantastisch

01.05.2016
Vergesellschaftung von Snooby, Lona & Flecki

Die Vergesellschaftung des Trios wird langsam ruhiger und darüber freut sich vor allem mein Schlaf
Nachdem Flecki eigentlich die meiste Zeit nur in einer Ecke saß, traut auch er sich langsam raus.
Snooby lässt ihn meist in Ruhe, dafür wird er dann hin und wieder von Lona gejagt und wieder bekuschelt (versteh einer die Frauen)
Lona findet es noch immer spannend, dass nun zwei Männer in ihrem Leben gibt.

Leider pinkeln die kleinen Ferkel auch schön alles voll, damit mir auch ja nicht langweilig wird

Inzwischen gibt es zum gewohnten Trockenfutter auch schon etwas Salat und Gemüse und zwischen drin auch noch Wiese.
Somit gibt es nicht nur bei der Ernährung Abwechslung sondern auch im etwas eintönigen Gehegeleben.

Sollte es weiter so gut laufen wie bisher, werde ich wohl die Tage mal einen Karton für die drei organisieren, damit sie was zu erkunden haben.


04.05.2016

Vergesellschaftung von Snooby, Lona & Flecki

Auch wenn die Nächte ruhiger sind, so gibt es noch immer Unruhe zwischen dem Trio.
Die drei sind richtige Dreckpsatzenes wird schön alles mit Köttel markiert und es wird auch mit Urin markiert.



Ich brauch unbedingt ne extra Putzfrau für die Langohren. Bewerbungen nimmt der Kaninchenraum gerne entgegen.
Als Lohn gibts dann Langohren kraulen
Dann sitzen und liegen sie wieder beieinander, als wäre es nie anders gewesen.



Die Hasenfrau genießt die Aufmerksamkeit beider Jungs





Und dann finden sie sich alle wieder irgendwie komisch und jeder liegt in ner anderen Ecke

Zeit heißt hier das Zauberwort!



07.05.2016
Vergesellschaftung von Snooby, Lona & Flecki - abgebrochen

Nachdem eigentlich alles soweit gut lief, dachte ich mir nach einer Woche könnte man ja mal sehen, wie sich die drei machen,
wenn man einen Karton mit Ein-und Ausgang zum erkunden zur Verfügung stellt.
Anfangs war alles okay. Vor allem Flecki schien seine Freude daran zu haben, denn er kratze und knabberte am Karton wie
ein Weltmeister.
Am gleichen Tag habe ich das alte Laken entfernt, da es ja doch langsam mal Zeit wurde und habe zwei Teppiche rein gelegt.



Vielleicht war das zu viel an Veränderung denn irgendwie wurden die drei unruhiger. Vor allem Lona merkte man deutlich ihre Unruhe an und somit gab es vermehrt Jagerei.

Also habe ich den Karton wieder entfernt und auch wieder ein großer Laken rein, damit sie nicht so rutschen beim Jagen.

Leider gab es nach einer Weile plötzlich richtig Stress unter allen drei Kaninchen, so dass es zu richtigen Kämpfen kam und ich dachte, okay scheinbar wird jetzt erst einmal richtig die Rangordnung geklärt.
Allerdings merkte ich schnell, dass es hier etwas ausartete. Doch bevor ich auch nur dazwischen gehen könnten hörte ich schon ein Kaninchen schreien. Ich griff dazwischen, wobei man wirklich nicht sofort sehen konnte, wen es da erwischt hat und dabei biss mich Snooby kräftig in die Hand.
Ich bekam dann Flecki zu fassen und stellte mich zwischen Lona und Snooby, da ich sah das irgendwo Blut her kam.

Flecki hatte am schlimmsten mit Snooby gekämpft und hat ihm hierbei zwei richtige risse in den Ohren verpasst. Ein Stück mehr und das halbe Ohr wäre ab gewesen
Ich hab mir Snooby geschnappt und die Ohren angesehen und kurz abgewartet, ob es zwischen den anderen beiden auch wieder kracht, dann hätte ich alle erst mal trennen müssen wegen der Wundversorgung oder Fahrt zum Tierarzt. Beide waren aber soweit ruhig.
Dann bin ich mit Snooby ins Bad und sah das ganze Ausmaß der Verletzung und bin ich erschrocken, da es bei mir das erste Mal war, dass sich Kaninchen so schwer verletzen.

Foto ist vom nächsten Tag.



(Wobei ich bisher für andere auch nur Pärchenvergesellschaftungen gemacht habe. Gruppen waren es immer nur eigene oder vor Ort bei den Besitzern selbst).
Da das Ohr ganz schön blutete, rief ich in der Klinik in Ettlingen an, da ich wusste das diese Notdienst hat.
Zu meinem großen Glück hatte meine Tierärztin Notdienst.
Sie sagte mir dann, das sie auf Grund des Knorpel Kaninchenohren eigentlich nicht näht.
Sie erklärte mir die Wundversorgung und das ich Schmerzmittel und Antibiotikum geben sollte zur Vorbeugung von Entzündungen.

Schweren Herzens rief ich am Samstagmorgen die Besitzer an und teilte mit, dass die Vergesellschaftung leider gescheitert sei und das ich leider nicht ganz genau dagegen kann, an was es lag und ob nicht ich diejenige war, die das Verhalten etwas falsch gedeutet hat und zu früh einen neuen
Gegenstand ins Gehege rein gemacht habe.

Seltsam fand ich, das Flecki derjenige war, der Snooby so schwer verletzt hat, denn genau er war anfangs extrem schüchtern und zurückhaltend.

Flecki und Lona bleiben zusammen, da sie vorher auch zusammen waren und sich verstehen. Durch die missglückte Vergesellschaftung habe ich aber an geraten, sie noch eine Woche in ein Gehege zu setzen ohne Häuser etc. Lieber kein Risiko eingehen.



Snooby muss nun erst einmal wieder gesund werden, die Ohren richtig abheilen und dann wird entschieden, wie es mit ihm weiter gehen soll, da die Besitzer keinen Platz haben für ein zusätzliches Pärchen und der hübsche Fratz schon seit dem Sommer letzten Jahres alleine sitzt.




Leider kein schöner Ausgang einer Vergesellschaftung


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#33

RE: Unterstützung bei Zusammenführungen von Kaninchen 2010-2018

in
Vergesellschaftungen von Kaninchen 15.09.2022 13:38
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

14.05.2016 Vergesellschaftung Flocke & Bruno - leider nicht mehr alle Fotos vorhanden

Seit gestern Abend sind Flocke und Bruno bei mir zur Vergesellschaftung.
Flocke (weiß) hat ein kleines verkrüppeltes Vorderbeinchen und Bruno (grau-braun) ist auf einem Auge blind. Zwei süße Handicapkaninchen ♥

Die Nacht war für mich extrem kurz, denn beide finden meine Katzen nicht so prickelnd und Flocke hat die ganze Nacht hindurch nur geklopft. Gegen vier Uhr konnte ich dann mal schlafen bis um sieben Uhr heute Morgen.
Gegen Mittag ist jetzt alles ruhiger geworden, aber beide sind hier noch nicht richtig an gekommen. Flocke frisst noch sehr wenig und sitzt meist nur in ihrer Ecke. Bruno ist schon etwas aufgeweckter.
Damit sie sich etwas zurück ziehen können, habe ich eine extra Decke über einen kleinen Teil des Geheges gemacht und dort halten sie sich beide auch am meisten auf.

Ich habe Flocke auch heute schon den Hintern waschen müssen, da sie immer wieder unter Durchfall leider. Ich vermute mal, es liegt an der Kräuter lastigen Ernährung und versuche mal, ob man das mit einer Ernährungsumstellung in den Griff bekommen kann.

Ich hoffe, die beiden beruhigen sich bald und werden bald schönes Pärchen.
Daumen drücken bitte


15.05.2016
Vergesellschaftung Flocke & Bruno

Auch wenn die Nacht etwas ruhiger war als die vorherige, so war diese um 5 Uhr dann rum, da Flocke wieder geklopft hat wie ein Weltmeister. Da dies sehr viel Stress für sie bedeutet, habe ich versucht sie zu beruhigen.

Leider ist das Durchfallthema noch immer aktuell und Flocke bekam heute noch zusätzliches Bauchgluckern.
Dank vorrätiger Medikamente und Sab Simplex trat schon innerhalb zwei Stunden etwas Besserung ein. Allerdings sollte man der Geschichte mal auf den Grund gehen, denn der Durchfall muss ja eine Ursache haben. Auch wenn hier noch zusätzlich der Stress der Vergesellschaftung etc. hinzu kommt.
Eine Kotprobe wurde ja bereits vor dem Aufenthalt hier veranlasst und diese war okay.
Ich habe bei Flocke die Vermutung, dass hier eventuell die Zähne mal richtig kontrolliert werden müssen und würde ein CT empfehlen, denn sie hat auch etwas Augenausfluss.
Wenn das Futter nicht richtig zermahlen werden kann, führt dies häufig auch zu Durchfall bei Zahnpatienten.



Die Vergesellschaftung an sich läuft sehr schleppend, da Flocke nicht so ganz auf der Höhe ist, aber es gibt zumindest keine Beißerei oder Fell ausrupfen bisher.



Bruno taut hingegen immer mehr aus, macht Luftsprünge und liegt auch mal völlig entspannt.



Ich habe auch schon gesehen, dass Bruno Flocke kurz ab geschleckt hat.


17.05.2016

Flocke geht es den Umständen entsprechend gut. Der Bauch gluckert zum Glück nicht mehr.
Sie frisst aber weiter nicht so wirklich viel und verschmäht eher Salat und Gemüse und frisst lieber Wiese (wundert mich ja nicht, das Phänomen kenn ich ja von meinen).
Da ich sie ja zur Medikamentengabe kurz aus dem Gehege raus nehmen muss, hat sie mir schon zwei Mal im hohen Bogen an meine Gardinen gepinkelt
Sie quietscht auch,wenn man sie an fasst, da sie das überhaupt nicht mag. Übers Köpfchen streichel, wenn sie da sitzt darf man aber.

Die Vergesellschaftung an sich geht so weiter eher langsam voran. Bruno jagt Flocke immer mal wieder durchs Gehege, was auch für die Verdauung von Flocke gut ist. Sie beißen sich aber nicht oder reißen sich Fell raus etc.
Bruno schleckt Flocke auch öfter mal ab. Flocke hingegen findet das alles irgendwie nicht so prickelnd, was ich ihr nicht verübeln kann, denn
sie ist ja irgendwie nicht ganz fit.

Man sollte hier jetzt mal überlegen ob ich beide Freitag zurück gebe und der Besitzer dann zum Arzt geht und Flocke mal richtig checken lässt oder
ob die beiden lieber noch eine Woche bei mir bleiben sollen und ich mit dem Besitzer zusammen zu meiner Tierärztin gehe.
Das werde ich mal in Ruhe abklären.

Daumen Drücken bitte.


20.05.2016 Vergesellschaftung Flocke & Bruno

Flocke und Bruno werden heute wieder ausziehen.
Die Vergesellschaftung ist noch nicht zu 100%, wie ich mir das wünschen würde, aber ich bin mir sicher, das wird die Zeit noch bringen.
Zumindest kann man sie schon zusammen sitzen sehen.



Sie fressen auch zusammen und man sieht auch hin und wieder, dass sie sich putzen.



Flocke entspannt inzwischen zum Glück auch und hat sich an die Katzen gewöhnt und hat keine Panik mehr vor ihnen.



Es ist jedoch noch immer so, dass ich das Gefühl habe, dass mit Flocke irgend etwas nicht stimmt und daher wird der Besitzer mit Flocke
zu seinem Tierarzt gehen und ihm meine Bedenken mitteilen.

Ich wünsche den beiden alles Liebe.

Angefügte Bilder:
Flocke und Brubo.JPG

Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Lina* 07/2018 mit Blümchen, Chap & Suki *04.06.2019 - EC- und Syphilisträger sowie Zahnkaninchen
Erstellt im Forum Meine Pflegekaninchen von Kaninchenraum
20 22.12.2022 19:55goto
von Kaninchenraum • Zugriffe: 136
Flocki * ca. 2009/2010 - † 06.12.2018 lungenkrankes Zahnkaninchen mit Arthrose
Erstellt im Forum Meine Kaninchen von Kaninchenraum
11 22.10.2022 13:39goto
von Kaninchenraum • Zugriffe: 44
Bunny * 2008 - † 16.11.2015 - EC Kaninchen mit Epilepsie
Erstellt im Forum Meine Pflegekaninchen von Kaninchenraum
12 14.09.2022 16:41goto
von Kaninchenraum • Zugriffe: 46
Die Psyche von Kaninchen
Erstellt im Forum Verhaltensauffälligkeiten-Verhaltensstörungen bei Kaninchen von Kaninchenraum
1 08.08.2022 10:11goto
von Kaninchenraum • Zugriffe: 57
Die Gefahren des Internet bei Vergesellschaftungen von Kaninchen
Erstellt im Forum Vergesellschaftungen von Kaninchen von Kaninchenraum
0 05.07.2022 11:26goto
von Kaninchenraum • Zugriffe: 39
Wann breche ich eine Vergesellschaftung von Kaninchen ab?
Erstellt im Forum Vergesellschaftungen von Kaninchen von Kaninchenraum
0 03.04.2022 11:44goto
von Kaninchenraum • Zugriffe: 75
Was ist bei einer Zusammenführung von Kaninchen zu beachten?
Erstellt im Forum Vergesellschaftungen von Kaninchen von Kaninchenraum
1 20.03.2022 12:04goto
von Kaninchenraum • Zugriffe: 68
Epilepsie / Krampfanfälle bei Kaninchen
Erstellt im Forum Info´s zu Kaninchenkrankheiten von Tanja
1 18.02.2018 14:11goto
von Tanja • Zugriffe: 74
= Forum enthält neue Beiträge
= Forum enthält keine neuen Beiträge
Besucherzähler Für Wordpress
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 611 Themen und 8315 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 62 Benutzer (13.02.2018 01:14).