#16

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:14
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

24.02.2012

Langsam wird die Seite bei Yoda besser.





Das Foto ist von heute


Leider fängt er wieder an am Hinterfüßchen zu nagen, was dann so aussieht.


Er bekommt momentan nur noch eine halbe Tablette Cortison, die scheinbar nicht alle Juckreize eindämmen kann. Dafür ist Yoda aber noch recht ruhig.

Sollte das jetzt in den nächsten Tagen nicht besser werden, so werden wir doch das Cortison wieder etwas erhöhen müssen.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#17

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:18
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

10.03.2013

Nachdem Yoda letzte Anfang letzter Woche ab und an mal gehustet hat (nicht extrem viel oder heftig, aber doch recht deutlich für mich), habe ich das Entwässerungsmittel nach oben gesetzt.

Er hatte auch hin und wieder Aussetzer mit der Stimme beim miauen und ich hatte auch das Gefühl das er sich etwas „verschleimt“ anhörte.

Daher habe ich wieder mit Cortison Inhalation begonnen, da dies auch bei Infekten auf den Bronchien und der Lunge wirkt.

Nach Rücksprache mit meinem Tierarzt habe ich das Cortison in Tablettenform erhöht, damit sein Hautproblem sich nicht weiter ausbreitet und er etwas mehr Ruhe hat zum heilen.


Hier einige Bilder der letzten Woche (da hatte ich die Wunden teilweise noch mit etwas Anestesulf versorgt, daher die weißen Stellen)





Die Fotos sind von heute





Wegen der Milben habe ich wieder etwas neues erfahren bzw. wahrscheinlich behandelt es jeder Tierarzt anders.

Milben sind sehr resistent, daher rät mein Tierarzt bei Stronghold eine Wiederholung alle zwei Wochen über den Zeitraum von drei Monaten, da sonst die Gefahr besteht, das diese nicht ganz weg sind (was bei uns ja so zu sein scheint, denn die letzte Behandlung hatte ich zwei Mal im Abstand von drei Wochen gemacht, obwohl die Tierärztin damals zu vier Wochen Abstand riet).

Mein Tierarzt hätte eher zu Ivomec geraten, wobei das weitaus toxischer wirkt, daher hatte ich mich dagegen entschieden.

Ivomec sollte dann über einen Zeitraum von drei Monaten alle 4 Wochen entweder gespritzt oder in den Nacken gegeben werden als Spot on (niemals oral verabreichen


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#18

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:22
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

10.04.2013

Yodas Allergie Problem ist leider noch immer vorhanden und das Cortison muss zeitweise noch etwas erhöht werden, damit er sich die Haut nicht verletzt und es zu einem Granulom kommen kann.

Wir arbeiten weiter daran, die Ursache zu finden.

Am Donnerstag den 28.03.2013 haben wir bei meiner Tierärztin eine Felluntersuchung durchführen lassen um Parasiten oder Pilze ausschließen zu können.

Die Schuppen, die mir bei ihm auffielen sind nur Hautschuppen, welche von der Heizungsluft kommen können, aber auch von zu trockener Haut. Hier könnte ein Öl helfen, welches wir bestellt haben um es zu testen.

Leider hatte sich Yoda Donnerstag Abend noch eine Kralle raus gerissen und diese hat sich trotz Behandlung entzündet, so das wir am Montag den 08.04.2013 noch einmal bei der Tierärztin vorstellig werden mussten.

Er bekam dort eine Schmerzspritze (Metacam) und Antibiotikum (Synulox), welche wir nun in Tablettenform weiter geben, damit alles richtig heilen kann.


21.04.2013

Letzten Montag hatten wir bei meiner Tierärztin das Omega Öl abgeholt und ab diesem Zeitpunkt bekommt er es immer unter die Mahlzeiten gemischt.

Ob dieses Öl etwas nützt kann man leider erst in zehn bis zwölf Wochen sagen...

Momentan geht es ihm den Umständen entsprechend gut.

Er bekommt nur eine halbe Tablette Cortison pro Tag und hat kleine leichte Pusteln hier und da.

Cortisonspray bekommt er auf Grund seines Asthmas momentan zwei Mal täglich, was wahrscheinlich durch den Pollenflug wieder ausgelöst wurde, denn den ganzen Winter über hatten wir hier Ruhe und er brauchte kein Spray.

Ich überlege ernsthaft, es noch einmal mit einer Tierheilpraktikerin aus der Nähe zu versuchen...

Ich wünsche mir so, das er sich nicht mehr so jucken muss!

Mein Schlafbärchen



29.04.2013

Letzte Woche Mittwoch hatte ich Besuch von einer neuen Tierheilpraktikerin.

Ich habe mich entschlossen, es ein letztes Mal zu versuchen, Yoda Cortison frei und auch „Allergie frei“ bzw. frei von Juckreiz zu bekommen.

Da er sich am Kopf auf gekratzt hat, habe ich heute eine selbst gemischte Salbe und ein selbst gemischtes Spray bekommen.

Zusätzlich bekam er Samstag und heute Sulfur als Unterstützung gegen den Juckreiz.

Leider muss erst das Cortison aus dem Körper raus, damit die Homöopathischen Mittel richtig greifen können und so müssen wir noch etwas kämpfen um das Cortison aus zu schleichen, ohne das es wieder zu extrem schlimmen Wunden kommt, wie wir schon einmal hatten.

Interessant fand ich, das Yoda sich seit dem Tag an dem die THP da war, Nachts ganz eng an mich geschmiegt und bei mir geschlafen hat, so als würde er spüren, das sich etwas verändert.

Ich bin gespannt wie Yoda sich entwickelt und werde weiter berichten.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#19

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:30
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

10.05.2013

Yoda bekommt erst mal wieder Cortison bis seine Wunden verheilt sind.

Er hat sich am Kopf auf gekratzt und auch an den Beinchen aufgebissen.





Bisher hatte ich das Cortison aufgeteilt auf morgens und abends,

jedoch scheint es dann nicht so richtig zu wirken, dann scheint die Dosis zu schwach.

Nach Rücksprache mit meinen Tierarzt werden wir die Cortisondosis noch mal um einiges erhöhen, denn scheinbar greift die normale Dosis momentan nicht.

Allerdings auch verteilt auf morgens und abends.

Ich muss zukünftig schneller handeln, wenn er sich beißt oder kratzt, damit wir nicht wieder vor so einem Problem stehen.

Ich denke es wird sich alles noch etwas ziehen, bis wir dann tatsächlich noch einmal mit etwas Homöopathischem anfangen können.

Wir haben ein selbst gemischtes "Wasser" bekommen (habe nicht nachgefragt, was darin ist) und eine Creme.

Das Wasser kann ich ihm rauf machen, wenn ich es vorher auf dem Finger hatte, ansprühen lässt er nicht zu.

Die Creme mag er gar nicht, diese leckt er sich sofort wieder weg.


13.05.2013

Das Cortison hat nicht mehr richtig angeschlagen, trotz Erhöhung der Dosis, daher habe ich nach Rücksprache meiner Tierärztin entschieden, das wir noch ein Antibiotikum einsetzen, denn die Hinterbeinchen sind entzündet.

Ich hoffe das er jetzt etwas zur Ruhe kommt und das die Beinchen wieder abheilen, denn ansonsten würde uns nur das Cortison Depot bleiben, weil wir dann keine andere Wahl mehr hätten.

Ich hoffe aber, das wir das umgehen können mit dem Antibiotikum.


24.05.2013

Yoda hat trotz erhöhtem Cortison und auch Antibiotikum wegen der Entzündungswerte immer mal wieder an den Beinchen rum geknabbert, so das ich gezwungen war, ihm einen Kragen an zu ziehen, damit die Hinterbeinchen die Chance auf Heilung haben.

Die Beinchen sahen zwischen drin so aus:





Wenn man mit dem Finger drüber fährt, dann merkt man deutlich eine Art Narbengewebe, was zeigt, wie schlimm er sich aufgebissen hatte.

Ich kann den Versuch allerdings nur dann starten, wenn wir es schaffen, das Cortison deutlich zu verringern.

Sollte uns das nicht gelingen, so wird uns demnächst leider nichts anderes übrig bleiben, als ein Cortisondepot zu verabreichen, da dann momentan normale Cortisontabletten nicht mehr wirken.

Es wäre das erste Mal das er diese Depotspritze bekommt und ich bin auch nicht begeistert darüber, aber wenn die Tabletten nicht mehr helfen, dann muss was stärkeres ran und das ist nun mal ein Cortisondepot.

Nach Rücksprache mit meinem Tierarzt (Telefonat am Montag, 20.05.2013) werde ich versuchen, ein Antiallergikum zu geben, um evtl. das Cortison ersetzen zu können. Denn das hätte weniger Nebenwirkungen bei einer Dauergabe. Allerdings wurden hier scheinbar bisher keine so guten Erfolge erzielt und es ist nicht sicher, ob Yoda überhaupt darauf anspricht. Allerdings finde ich, das es ein Versuch wert ist.


30.05.2013

Seit dem 27.05.2013 bekommt Yoda nun Cetirizin (5mg, ½ Tablette pro Tag) pro Tag (nach Rücksprache mit meinem Tierarzt selbstverständlich).

Das Medikament wird auch bei Menschen eingesetzt bei Heuschnupfen und Allergien.

Es hat vor allem weniger Nebenwirkungen auf Dauer als das Cortison, daher der Versuch.

Ich habe gelesen, das nur ca. 20% aller Katzen auf das Medikament ansprechen, aber ich denke wenn man es nicht versucht, dann kann man auch nicht wissen ob man zu den 20% gehört.

Oft hilft das Medikament auch nur mit der zusätzlichen Gabe von Cortison, jedoch ist hier dann die Dosis deutlich geringer, als wenn man nur Cortison alleine einsetzt.

Bisher konnten wir auf ein Cortisondepot verzichten und kamen ganz gut mit den Tabletten klar und ich möchte das auch weiterhin beibehalten können und nichts unversucht lassen.

Ab nächster Woche werde ich die Cortisontabletten etwas nach unten reduzieren um zu sehen wie sich Yoda verhält und ob das Cetirizin anschlägt.

Also heißt es wieder einmal abwarten...


So sehen die Beinchen heute aus




Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
zuletzt bearbeitet 05.11.2022 15:31 | nach oben springen

#20

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:32
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

29.06.2013

Seit Montag den 24.06. bekommt Yoda morgens und abends eine viertel Tablette

Cortison. Und zusätzlich eine halbe Tablette Cetirizin.

Das Cortison konnte somit schon gut reduziert werden.

Leider habe ich gestern Abend entdeckt, das er an der Schwanzwurzel wieder fehlende Haare hat.

Die kann durch die Allergie bzw. das aus schleichen des Cortisons kommen.

Genauso aber evtl. dadurch, dass er diese Woche bei Bijou Futter klauen konnte, in dem ich Rind unter gemischt hatte in Form von normalem Katzenfutter. Außerdem hatte er ein paar Stücke Trockenfutter bekommen (wenn auch Getreide frei) als Leckerchen.

Blöd, das ich ausgerechnet in der Zeit des Ausschleichens nicht konsequenter war. Auch wenn ich eigentlich das Gefühl habe, dass die Allergie nicht vom Futter kommt, so kann ich es nicht mit Bestimmtheit sagen.

Das Cortison werde ich noch nicht erhöhen, sondern noch ein paar Tage abwarten.

Sollte seine kahle Stelle nicht besser werden, dann würde ich das Cetirizin erhöhen, denn auch das kann wieder runter gesetzt werden.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#21

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:34
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

04.08.2013


Die fehlenden Haare an der Schwanzwurzel wurden eine ganze Weile nicht weniger.

Nun bekommt Yoda allerdings seit dem 20.07. nur noch alle zwei Tage eine viertel Tablette Cortison abends und nun scheint sein Allergieproblem wieder auf zu tauchen.

Von meiner begleitenden THP habe ich nun noch Spirulina Tabletten und Chlorella bekommen.

Diese werden zermörsert und mit unter das Fleisch gemischt. Da diese grün sind, wirkt auch das Futter sehr grün. Yoda scheint dies aber nicht zu stören und er frisst es einwandfrei mit.

Danach bekommt er täglich Z-Kolostrum unters Futter gemischt.

Sollte hiervon die nächsten Tage nichts anschlagen, werde ich nach vorheriger Rücksprache mit meinem TA die Cetirizin Tabletten erhöhen und sehen, welche Wirkung wir hiermit erzielen können. Hier hatten wir mit einer geringeren Dosis angefangen, die ja auch gut angeschlagen hat.




11.08.2013


Heute morgen fiel mir auf, das Yoda am Hinterbeinchen schon einen kleinen Streifen Kruste hat.

Daher werde ich ab morgen das Cetirizin etwas erhöhen und ihm morgens noch eine viertel Tablette geben.

Außerdem bekommt er zusätzlich Z-Kolostrum übers Futter gemischt, da Chlorella und Spirulina aufgebraucht sind und dies so mit meiner THP

abgesprochen war.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
zuletzt bearbeitet 05.11.2022 15:35 | nach oben springen

#22

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:38
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

15.08.2013

04.-07.08. bekam Yoda Mezereum Globulis.

11.und 12.08. bekam er Opium Globulis.

Nun schleckt und knabbert er sich wieder vermehrt, so dass an den Beinchen und am Köpfchen schon kleine Stellen sind, die sich ausweiten können.

Lt. meiner THP muss das Cortison erst richtig aus dem Körper, bevor ein Mittel greifen könnte.

Ab nächste Woche würde Yoda keinerlei Cortison mehr bekommen, da wir dann komplett ausgeschlichen hätten.

Nun hab ich gestern ein Mal Nux Vomica Globulis gegeben, soll 5 Tage pausieren

und dann Thuja Globulis geben und wieder 5 Tage pausieren und dann wieder das Nux Vomica, etc.

Danach soll ich mich melden, oder wenn es schlimmer wird.

Ich muss versuchen ruhig zu bleiben und nicht in Panik zu verfallen, damit ich Yoda nicht zusätzlich aufrege.

Ich bin gespannt ob wir es schaffen, oder ob wir einfach aufgeben müssen, weil die Juckattacken ohne Cortison einfach zu extrem sind.







16.08.2013

Ich habe mich entschieden, Yoda wieder Cortison zu geben, da er immer unruhiger wurde und sich die Hinterbeinchen wieder auf biss.

Man sieht an dem Foto deutlich, dass es immer schlimmer wurde und keines der Mittel bisher in irgendeiner Weise greifen konnte.

Beim letzten Mal hatte ich ihm versprochen, dass wir es nicht wieder so weit kommen lassen.

Nun bin ich gespannt ob die Dosis (eine Tablette abends) wirkt oder ob wir wieder solche Probleme haben wie das letzte Mal, das selbst das Cortison in

einer extrem hohen Dosis nicht ausreichte und wir fast auf eine Depotspritze umsteigen mussten.

Es gibt wohl noch eine andere Alternative, die ich aber vorher mit meinem Tierarzt absprechen möchte, bevor ich es versuche.

Ich hoffe, dass Yoda nun schnell wieder zur Ruhe kommt.

Ihn so zu sehen ist nicht schön.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
zuletzt bearbeitet 05.11.2022 15:40 | nach oben springen

#23

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:42
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

15.09.2013

Es ist immer mehr deutlich zu erkennen, dass Yodas Cortisondosis höher und höher wird, wenn er wieder einen „Schub“ hatte. Früher hatten wir die Allergie schneller mit weniger Cortison wieder im Griff. Nun sieht es immer mehr danach aus, dass wir demnächst bei einem erneuten Schub auf eine Cortisonspritze mit einem Depot (da höhere Dosis und längere Wirkungsweise) zurück greifen müssten.

Es ärgert mich, dass ich nicht einfach mal die Dosis mit einer halben Cetirizin und einer viertel Tablette Cortion pro Tag gelassen habe um zu sehen, wie er damit klar kommt.

Natürlich hätte ich gerne, dass er Cortisonfrei wird, aber was nützt es, wenn es ihm jedes Mal wieder aufs neue mies geht?

Seit Mitte der Woche haben wir das Cortison morgens verringert und ich bin gespannt wie gut wir nun mit dem Ausschleichen voran kommen.

Sollten wir bei einer minimalen Dosis angekommen sein, werde ich diese mal ein paar Wochen bei behalten um zu sehen, ob Yoda damit klar kommt oder ob wir immer wieder erhöhen müssen.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#24

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:46
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

06.12.2013

Leider sind bei Yoda wieder allergische Reaktionen aufgetreten.




Da es unter Umständen sein kann, dass er jetzt erst einmal alles los werden muss, was er die letzten Jahre an Medikamenten hatte, durch die Cortisongabe aber keine homöopathischen Mittel richtig greifen können, habe ich mich dazu entschlossen, ihm für eine Weile einen Krage zu besorgen, damit er sich nicht wieder selbst so sehr verletzt.
Den Kragen findet er total doof, aber manchmal glaube ich, dass ich mehr darunter leide als er und er weiß das genau.



Nun heiß es abwarten, bis das Cortison komplett aus dem Körper raus ist. Danach sehen, ob neue Reaktionen kommen und sofort mit einer Tierheilpraktikerin kommunizieren.

Was das Thema „Herzkrankheit“ angeht, so habe ich bisher keine Veränderungen feststellen können, die mir Angst machen müssen.
Seine Atmung ist weiterhin normal und auch sonst gab es keine negativen Auffälligkeiten.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#25

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:47
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

12.01.2014

Yoda ist seit heute Cortison frei!
Heißt, er bekommt kein Cortison mehr zugeführt. Aber im Körper befindet sich noch Cortison, denn
es dauert zwischen 6 und 8 Wochen, bis der Körper das Cortison verschafft hat.
Das Aus schleichen war wirklich nicht einfach für mich, da ich immer wieder Angst bekam, wenn er
sich zu viel schleckte, dass es wieder von vorne los geht.
Allerdings habe ich ihm wenn er sich vermehrt schleckte,Kolloidales Silber auf die nackte Haut gemacht und ihm dann einen Tag lang den Kragen angezogen.

Wir haben nichts zugeführt an Homöopathie oder Bachblüten etc.!

Die Bioresonanztherapie wird diese Woche noch starten, denn ich habe inzwischen den Befund, dass Yodas Körper einen Impfschaden hat und somit zu viel Quecksilber im Körper, welches aus geleitet werden soll.

Ich bin schon sehr gespannt, wie es in ein paar Wochen aussehen wird.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#26

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:50
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

14.02.2014

Seit dem 12.01. bekommt Yoda kein Cortison mehr.

Er juckt sich nun wieder sehr arg, so dass er einen Kragen anziehen muss, da er sich sonst wieder komplett aufkratzt
und wir wieder auf Cortison zurück greifen müssten.
Dies möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht, da hier auch noch das *Atopica (Wirksoff: Zyklosporin)
eine Möglichkeit wäre. Allerdings muss ich mich hier erst einmal eingehend mit den Nebenwirkungen beschäftigen
und mit meiner Tierärztin alles durch sprechen. Und das Medikament scheint auch nicht billig zu sein.
Zudem wurde bisher meist Hunde damit behandelt und wenige Katzen.



Wir befinden uns noch in Behandlung wegen der Bioresonanz und nach einer erneuten Testung ist der Quecksilberspiegel
im Körper schon gesunken.
Gegen den Juckreitz bekam er Graphites C200 Globulis. Allerdings reichte die erste Dosis nicht aus und wir mussten noch
einmal nachlegen.

Sollte es noch schlimmer werden (was ohne Kragen in jedem Fall so käme), könnte man es erst einmal mit Cortison Injeel
von Heel versuchen.

Yoda hustet auch wieder vermehrt. Hier stand ja das Thema Asthma im Raum.
Momentan ist es noch nicht arg schlimm, so dass wir noch auf Cortisonspray verzichten. Dennoch muss ich darauf achten,
damit es nicht schlimmer wird.

Leider noch kein zufriedenstellendes Ergebnis. Aber es wäre ja auch zu schnell und zu einfach gewesen jetzt.

Ab und an legt sich Yoda unter die Wärmelampe, die eigentlich für die Kaninchen gedacht ist.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#27

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:51
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

01.03.2014

Am 20.02.14 hat Yoda Rhus tox in der C1000 Potenz bekommen.
Weiterhin das Mezerum C12.

Seit Sonntagnachmittag (23.02) hat er keinen Kragen mehr an.
Er schleckt sich zwar noch recht häufig, aber er beißt sich nicht mehr auf.
Die Stellen scheinen langsam ab zu heilen.

Ich kann das noch nicht so recht glauben und warte immer wieder auf einen Rückfall.
Die Bioresonanz ist noch lange nicht abgeschlossen, aber bisher habe ich hier ein gutes Gefühl, dass wir voran kommen könnten.

So sahen die Beinchen noch vor dem 14.02. aus.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#28

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:54
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

19.03.2014

Nun sind wir knappe 9 Wochen mit Yoda in Therapie.
Leider hat er wieder einen schlimmeren Rückfall.

Er hat sich wieder die Hinterbeinchen auf gebissen und sich auch etwas am Auge verletzt, wie die Fotos zeigen.







Das wir mit der Thearapie noch nicht durch sind, war mir bewusst.
Jedoch hatte ich nicht erwartet, doch noch einmal so einen schlimmen Rückfall hinnehmen zu müssen.

Yoda muss nun erst einmal wieder einen Kragen tragen, damit die Beinchen heilen können.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#29

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:56
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

15.04.2014

Es ist ein stetiges Auf- und Ab mit dieser blöden Hautgeschichte.
Hinzu kam, dass es Yoda letztes Wochenende nicht gut ging und er wollte fast nichts fressen.
Ansonsten war er recht normal und aufmerksam und legte sich auch auf den Balkon zum Sonnen.
Montag fraß er dann aber wieder langsam mehr und inzwischen scheint alles wieder im grünen Bereich zu sein.
Seltsamer Weise war er da ruhiger und biss auch nicht an seinen Beinchen herum.

Gestern und heute Morgen hatte ich Lama gefüttert (bei Yoda füttere ich auf Grund der Hautprobleme nur Exoten)
und nachdem ich ihm heute kurz den Kragen ausgezogen hatte, fand ich seine Hinterbeinchen nach einer
viertel Stunde so vor



Ich fürchte ich muss das Thema Futter doch nochmal irgendwie unter die Lupe nehmen, denn das scheint mir etwas zu
eindeutig.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf!


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#30

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 15:59
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

03.08.2014

Wir waren am 23.07. zur Blutabnahme bei meiner Tierärztin.
Yoda ist zwar seit Januar diesen Jahres komplett ohne Cortison, jedoch schleckt er sich noch immer extrem viel. Allerdings ohne, dass er sich blutig kratzt und dass seit ein paar Wochen.

Wir hatten ja mit dem Xie Tang™ von der Naturheilkunde bei Tieren Seite angefangen, aber ich konnte erst keine wirkliche Veränderung feststellen.
Erst als ich diese absetzte, fing er wieder an sich am Auge Wund zu kratzen.
Also hab ich es ihm wieder gegeben und Yoda kratzt sich nicht mehr Wund.

Am 28.07. bekam ich dann die Diagnose Pankreatitis und das Blutbild von Yoda. Die Pankreaswerte (Bauchspeicheldrüse) liegen bei 8,3, normal seine 5,0.
Laut Rücksprache mit meiner TÄ, solle ich ihm einen Magensäureblocker geben und Spezialfutter von Hills oder ähnlichem.

Da ich zufällig eine Katze kannte die Pankreatitis hatte, war ich erst mal total geschockt.
a) weil ich weiß was das bedeutet, nämlich unter anderem dauerndes Erbrechen und Durchfall
b) Yoda hatte bisher null Symptome gezeigt

Da ich ja zum Glück umgeben mit mit Tierheilpraktikerinnen und Yoda ja auch in Behandlung mit der Bioresonanz ist, schickte ich das Blutbild erst einmal zur Ansicht an meine Mädels.
Wegen der Bioresonanz fiel dann auch erst mal auf, dass der Glucosewert sehr hoch ist und hiervon wahrscheinlich der Juckreitz kommt.

Nachdem Yoda 7 Jahre lang auf Grund einer falschen Diagnose Herzmedikamente, Entwässerung (und sogar mal Aspirin wg Verdacht auf Thrombose) und zusätzlich immer wieder Cortison in hohen Dosen (wg. dem Juckreitz) bekommen hat, möchte ich momentan auf alles verzichten, was nicht unbedingt notwendig ist.

Die Pankreas hat ganz sicher durch das viele Cortison einen Schlag abbekommen, dass stelle ich gar nicht mal in Frage.
Jedoch füttere ich sowieso schon Zucker- und Getreide frei und Yoda wird komplett gebarft. Auch hier füttere ich nicht sehr fettig, da ich meist Exotenfleisch gefüttert habe, aus Angst dass er irgendetwas im Fleisch nicht verträgt (man wird mit der Zeit echt meschugge).

Yoda frisst ganz normal, er hat normalen Kot und er erbricht sich nicht.
Daher habe ich mit meiner Tierheilpraktikerin beschlossen, erst einmal den homöopathischen Weg zu gehen.

Viele TÄ arbeiten bei Pakreatitis leider noch immer mit Cortison und dass ist ja der Ursprung des ganzen Übels bei uns.
Und von zwei Katzen die mir bekannt sind mit Pankreatitis und Cortisongabe, starben beide schlußendlich an Krebs.
Zufall? Glaube ich nicht so recht dran.

Da wir nun ja homöopathisch behandeln werden wir in ca. 2 Monaten ein neues Blutbild machen lassen und ich bin sehr gespannt was dabei heraus kommt. Außerdem bin ich gespannt, ob auch der Juckreitz nach lässt.

Zur Sicherheit werde ich mir SEB -slippery elm bark- Ulmenrinde bestellen, falls Yoda nun doch Anzeichen wegen einer Übersäuerung des Magens zeigen sollte. So habe ich sofort was zu Hause um gleich handeln zu können.

Angefangen homöopathisch zu behandeln habe ich am 31.08.2014 und bisher konnte ich noch keine wirkliche Veränderung feststellen.

Hier mal noch aktuelle Fotos von heute.






Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen


= Forum enthält neue Beiträge
= Forum enthält keine neuen Beiträge
Besucherzähler Für Wordpress
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 611 Themen und 8315 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 62 Benutzer (13.02.2018 01:14).