#31

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 16:01
von Kaninchenraum | 653 Beiträge


30.11.2014



Ich hatte auf Grund von Yodas Pankreaswerten und seiner Allergie im September eine neue Tierheilpraktikerin hinzu gezogen, die auch mit Claudia wegen der Bioresonanz in Verbindung stand.

Sie hat mir dann Globulis und Bachblüten verschrieben und mir geraten, dass Futter mal nur auf eine Fleischsorte, nämlich Ente zu reduzieren. Ente wirkt nach der chinesischen Medizin kühlend.

Eigentlich sollte Yoda auch einer Akupunkturkur unterzogen werden. Das erste Mal ließ er sich das auch ganz lässig gefallen. Bei zweiten Mal war er unruhiger und hielt nicht wirklich still, so dass die Tierheilpraktikerin meinte, dass es ihm wohl nicht gefallen würde (ich sah das allerdings etwas anders, denn er war einfach nur unruhig, da es schon die ganze Zeit um ihn ging).

Auf Rückfrage, ob man nicht doch die Akupunktur fortsetzen könne, meinte sie dann, ja man könne es versuchen.

Aber irgendwie habe ich es verpeilt mich zu melden und von dort kam auch keine Rückfrage mehr, wie es denn Yoda nach den Bachblüten und Globulis so ergehen würde.

Wahrscheinlich erwarte ich einfach zu viel, aber für meine Tiere möchte ich jemanden haben, der sich vor allem für meine Tiere interessiert und der auch daran gelegen ist, dass wir das Problem irgendwie lösen können, wie zum Beispiel von meiner Bioresonanz, Claudia.

Yoda zeigt noch immer keine Symptome von einer Pankreaserkrankung, was aber noch nicht wirklich was heißen muss. Wir haben die Ernährung mal etwas angepasst, wobei er ja schon gebarft wurde und somit weder Getreide, noch Zucker etc. zugeführt bekommt, was beides schädlich ist für die Bauchspeicheldrüse.

Leider ist Yoda noch immer sehr unruhig und schleckt sich vor allem vor der Futtergabe und wenn er aufgestanden ist recht viel. Es gibt zwar keine offenen Stellen und keine Wunden mehr, jedoch ist es für ihn ja noch immer ein großer Stressfaktor.

Ich ziehe in Betracht, mit Yoda im Januar mal bei einer Dermatologin vorbei zu schauen, um einen Hautabstrich machen zu lassen. Ich weiß nicht genau, was ich mir davon verspreche, aber ich möchte einfach nichts unversucht lassen.

Mit der Bioresonanz arbeiten wir noch immer zusätzlich, kommen aber hier nicht wirklich weiter voran.

Eine Katzenpsychologin steht auch noch auf der to do Liste.

Am 12. Januar 2015 sind wir ein ganzes Jahr ohne Cortison, was wie ich finde, bereits ein großer Fortschritt ist, den bisher kein Tierarzt geschafft hat, sondern rein der Bioresonanz und somit Claudia zu verdanken ist.

Und ich gebe die Hoffnung noch nicht auf!


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#32

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 16:04
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

29.04.2015

Hier mal ein Update zu Yoda.

Mein kleines Bärchen wurde gestern 9 Jahre alt



Ich arbeite seit Januar wieder mit einer anderen Tierheilpraktikerin und gar nicht mehr mit der Bioresonanz, da man nicht zweigleisig fahren möchte.

Da ich momentan auch privat sehr viel um die Ohren habe, gestaltet sich das allerdings etwas schwierig, da ich nicht die Zeit investieren kann, die ich vielleicht einplanen müsste. Vor allem bei den gewünschten Spieleinlagen. Ich hoffe, dass wird sich mal ändern.
Jedoch gehe ich persönlich davon aus, dass sein Juckreitz sich hierdurch nicht verbessern würde.
Zumindest gab es keine auffallende Besserung als ich mich etwas mehr dahinter klemmte.

Um meine Spieleinheiten etwas zu ersetzen, gibt es immer wieder verschiedene Fummelspiele, wo er sich seine Leckerchen erarbeiten muss. Yoda ist allerdings ein ganz ein Schlauer und löst alle bisher ratzfatz
Da wir bisher nicht weiter kamen mit Homöopathischen Mitteln, hattenwir es zuerst dann mit Mezerum in der C30 Potenz probiert, aber hier tat sich nichts, es wurde nicht besser, aber auch nicht schlechter.

Nun versuchen wir es mit einer Kur von Heilpilzen über einen längeren Zeitraum.

Einen Tag bevor wir mit den Heilpilzen anfingen, hatte ich das Gefühl, dass er sich wieder etwas mehr schleckt und beißt.
Ich habe nun wieder richtig mit der Wiesefütterung begonnen bei den Kaninchen und die Katzen können natürlich auch an die Wiese ran und fressen die teilweise auch, um ihren Magen zu reinigen.
Weiter darf Yoda wieder mit den anderen in der Küche fressen und da kann es schon mal vorkommen, dass er sich was von den anderen klaut. Ich füttere auch wieder zusätzlich Fleisch.

Die Ausschlussdiät mit reinem Futter mit Ente war nicht erfolgreich, wie alle anderen bisherigen Versuche eine Futtermittelallergie ausschließen zu können.
Nach wie vor ist Yoda am Bauch und an den Beinchen recht kahl und schleckt sich auch immer noch sehr.
Extrem fällt es mir auf, wenn ich das Futter fertig mache.
Er hat aber auch Ruhephasen, wo man ihm rein gar nichts anmerkt und er seelenruhig auf meinem Bauch liegt und schläft.

Was seine erhöhten Bauchspeicheldrüsenwerte vom letzten Jahr betrifft, so gibt es hier noch immer keine Symptome.

Ich werde weiter daran arbeiten dass wir eine Lösung finden, damit Yoda irgendwann endlich einmal Ruhe hat bezüglich des Juckens und werde auch wieder berichten.




Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#33

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 16:07
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

19.02.2017 Update Yoda

Am 16. Februar war es soweit und Yoda hatte seinen Termin zur Zahnsäuberung.
Wir wussten noch nicht was auf uns zu kommt, da das Röntgenbild erst am Tage der OP von den Zähnen in Narkose gemacht wird.
Das ein Zahn raus muss, war vorab schon klar.
Yoda setzt ein Arztbesuch immer ganz extrem zu, Er hat extreme Angst und ist ganz schlimm aufgeregt und gestresst.
Es tut mir immer in der Seele weh, wenn ich ihn so sehe, da er Zuhause eher selbstbewusst und offen erscheint.

Die Tierärztin hörte Yoda vorab mit dem Stetuskop ab und ihr fiel hierbei auf, dass Yoda leichte Herzgeräusche hätte, die laut ihrer
Aussage auch von der Aufregung kommen könnten. Sie fragte ob man evtl. schnell noch einen Herzschall machen sollte.
Da ich bei dem Thema Herzschall bei Yoda sofort Hörnlein bekomme vor Wut


(da es eine Falschdiagnose gab, die Yoda über
Jahre hinweg Medikamente nehmen ließ, die er nicht benötgt hätte), sagte ich das der Herzschall nur von Dr. Deinert gemacht werden würde, da ich mir hier einfach keinen besseren in der Gegend vorstellen könnte. Dr. Hodeau meinte dann, dass sie die Narkose bei Yoda wie bei einem Herzpatienten ansetzen würde, damit wir hier auf der sicheren Seite wären.
Ich blieb bei der Narkose dabei, bis Yoda eingeschlafen war, was sehr schnell ging.

Nach dem Röntgen rief mich Frau Dr. Hodeau an um mir zu sagen, dass Yodas Temperatur rasch abgefallen sei und man nicht genau
wisse, wie lange man ihn mit der Problematik in Narkose lassen könnte.
Wie es mir an dem Tag ging und nach so einer Nachricht, brauche ich glaube ich nicht zu beschreiben.
Weiter sagte sie mir, dass sich die Diagnose Forl auch bei Yoda bestätigen würde (bei Nemo haben wir diese Diagnose auch). Bei Yoda müssten 6 Zähne gezogen werden, unter anderem leider auch die unteren beiden Fangzähne sowie Backenzähne.

Die oberen Fangzähne habe eine Entzündung, welche man auf dem Röntgenbild sehen kann, daher bekommt er nach der OP ein Antibiotikum,
damit diese hoffentlich ab heilt. Ansonsten müssen diese Zähne leider auch bald raus, da er hier Schmerzen haben könnte.

Die Kosten der Zahnoperation liegen bei Yoda bei 410 Euro.

Herzlichen Dank an dieser Stelle noch bei Dr. Hodeau
Was das Herz betrifft, werde ich denke ich noch einmal einen Herzschall machen lassen, da ich es einfach genau wissen möchte.
Da es dieses Mal ein Facharzt machen wird, bin ich mir auch sicher, dass wir uns auf das Ergebnis verlassen können.
Da Yoda über Jahre Medikament bekommen hat, die nicht nötig waren, kann man noch nicht sagen, was noch auf uns zu kommt.
Herzkrank kann ein Tier immer werden. Yoda wird im April 11 Jahre alt und gehört inzwischen schon zu den Rentnern, was ich mir
überhaupt nicht vorstellen kann und will.

Was den Juckreitz betrifft, sind wir leider noch immer nicht wirklich weiter, da er sich nach wie vor schleckt und an sich knabbert. Jedoch hält es sich
soweit in Grenzen, dass er sich nicht blutig kratzt oder beißt. Und er hat durchaus Ruhephasen, in denen er ganz ruhig ist.
Yoda ist ein sehr sensibler Kater.


Fotos des Zahnröntgens sieht man in der angehängten PDF.




Dateianlage:
Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#34

RE: Yoda *28.04.2006 - † 23.07.2019 - Leben mit Allergieen

in Meine Katzen 05.11.2022 16:10
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

Update Yoda 29.08.2017

Am Samstag ist mir aufgefallen, dass Yoda beim Niesen etwas Schleim und auch Blut aus der Nase kommt. Allerdings nur, wenn er genießt hat. Nachdem er ansonsten aber unauffällig war, kein Fieber hatte, seine Atmung soweit in Ordnung war und er gut gefressen hat, hab ich das Wochenende erst einmal abgewartet.
Dienstagnachmittag war ich dann bei einer Tierärztin.
Beim Abhören hat die Tierärztin dann an Kehlkopf und auf der Lunge etwas "Rasseln" gehört. Ich hab dann direkt nach einem Röntgenbild (siehe unten) gefragt und mir war eigentlich schon klar, wie es aussehen würde. Am meisten Angst hatte ich jedoch, dass irgendwo ein Tumor sitzt.
Dies ist zum Glück nicht der Fall.
Bezüglich der Atmung und Nasengeschichte tippen wir auf Felines Asthma.
Eigentlich hätte mir das klar sein müssen, denn Yoda hatte vor Jahren schon mit Husten zu tun und durch seine "Krankheitsgeschichte- Hautproblematik" die ja durch über die Jahre falsche Behandlung von einem Tierarzt vermutlich noch verschlimmert wurde, gab es ja zudem noch über ein paar Jahre Cortison in höheren Mengen.
Aus diesem Grund kommt es auch für mich nicht in Frage, dass Yoda wieder mit Cortiosn in Tablettenform oder als Depot gespritzt bekommt.
Es gibt unter anderem die Alternative mit dem Aerokat.
Den Aerokat zum Inhalieren habe ich daher noch Zuhause und für die Dosis Flutide Forte, habe ich ein Rezept bekommen.
Meine Tierheilpraktikerin Stefanie musste direkt her halten und nun hat sie den Auftrag, sich außer um meine Kaninchen, auch noch um Yoda zu kümmern.
Er stand bei Stefanie sowieso schon auf dem Plan, da ich bezüglich seiner Hautprobleme noch immer unzufrieden bin und wir mit der Bioresonanz irgendwie nicht weiter durchgedrungen sind.
Ich hatte mir sogar neue Matratzen gekauft, da ich das Thema Hausstaubmilben mal angehen wollte, aber das hat auch keine Veränderung gebracht.

Bezüglich des Asthmas muss ich mir aber auf jeden Fall was einfallen lassen, da es bei uns durch die Kaninchenbetreuung durchaus sehr staubig zugeht. Auch das Katzenstreu werde ich mal austauschen. Hier liegt also noch einiges an Arbeit vor uns, damit ich Yoda so gut es geht entlaste, damit er anständig Luft bekommt.

Großes Blutbild habe ich ebenfalls noch einmal machen lassen, damit meine Tierheilpraktikerin hier mal alle Werte bekommt, die sie für ihre Anamnese braucht.

Da das Herz von Yoda etwas weiter unten sitzt, rät man mir auch zu einem Herzschall. Der letzte, bei dem Yoda als gesund entlassen wurde, nachdem er 6 Jahre lang mit Medikamenten geplagt wurde, war im Oktober 2013.

Als ich Yodas Röntgenbild gesehen habe, habe ich sofort an Flocki und an Findi denken müssen. Ich glaube, dass es bei den Kaninchen auch eine Art Asthma sein kann.

Wir werden nun zusehen, wie wir Yoda entlasten können und es ihm schnell wieder besser geht.

Der Tierarztbesuch war für ihn mega stressig. Yoda regt sich immer sehr schlimm auf und steigert sich richtig in seine Angst rein. Ich versuche daher bei allen Untersuchungen so gut wie es geht dabei zu sein und ihm zu zeigen, dass ich für ihn da bin. Nach der Blutentnahme und dem Röntgen gab es auch direkt die ersten Leckerchen, die er auch dankbar angenommen hat. Er musste ja auf Grund des Blutbildes nüchtern bleiben und somit hatte er sowieso schon Hunger.
Zuhause angekommen, bekam er auch zuerst einmal Futter, was er sofort verschlang und sich zum Glück auch sehr schnell wieder beruhigte, indem er sich auf meinen Schoss legte und eine Runde schlief.








Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
zuletzt bearbeitet 05.11.2022 16:14 | nach oben springen


= Forum enthält neue Beiträge
= Forum enthält keine neuen Beiträge
Besucherzähler Für Wordpress
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 611 Themen und 8315 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 62 Benutzer (13.02.2018 01:14).