#16

RE: ಌ Nemo ಌ * 09.07.2005 † 21.08.2021 - Nemo - das Leben mit epileptischen Anfällen, der Zahnkrankheit Forl und einem Herzproblem

in Meine Katzen 08.11.2022 12:32
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

Oktober 2020 – Update Nemo

Seit dem 18.10.20 fiel mir ganz langsam auf, dass Nemo nicht so viel gegessen hat wie sonst. Er stand auch nicht mehr als erster bei mir in der Küche. Da es immer mal vorkommen kann, dass eine m nicht so gut ist oder man eine blöde Phase hat, habe ich mir nicht sofort etwas dabei gedacht.
Als ich bemerkte, dass Nemo auch abgenommen hat, war klar dass wir um einen Tierarztbesuch nicht drum herum kommen.

Am 24.10. ging ich mit Nemo aber zu einer anderen Tierärztin, da es bei meiner bisherigen Praxis aus Personalmangel immer wieder vorkam, dass man nur zu einem anderen Tierarzt kann.

Da wir schon beim Tierarzt waren, wollte ich ein vollumfassendens Blutbild, wobei die Blutproben zum Iddexx Labor gesendet wurden (hier habe ich bisher alle Blutbilder machen lassen und kann die Werte gut vergleichen).
Weiter wollte ich ein Röntgenbild von seinem Bauchraum und der Lunge, da Nemo immer sehr stark schnurrt und es ab und an mal passiert, dass er hierdurch nicht richtig Luft bekommt und durch den Sauerstoffmangel um fällt.
Und Nemo tut sich schwer beim springen oder im hinteren Bereich der Wirbelsäule sich zu putzen, daher vermutete ich bereits Arthrose oder Spondylose.
Leider war 2 Stunden vorher das Röntgengerät kaputt gegangen.

Die Tierärztin vermutete einen Magendarminfekt.

Montags (26.10.) kamen dann die leider sehr schlechten Blutwerte der Leber und der Pankreas (Bauchspeiseldrüse).
Vermutlich hat Nemo eine Pankreasentzündung auf Grund der über Jahre eingenommenen Epilepsiemedikamtes.

Nach Rücksprache mit meiner Tierheilpraktikerin Stefanie war leider klar, dass wir erst einmal nicht um eine Cortisonbehandlung rum kommen würden.

Da ich bis 30.10. nicht wirklich das Gefühl hatte, dass sich etwas verbessert, obwohl Nemo wieder fraß, bin ich noch einmal zur Tierärztin und ließ Nemo tagsüber dort um eine Infusion bei ihm durchlaufen zu lassen. Weiter wurde ihm Emperid und Vit B12 gespritzt.

Wir haben nun auch das Röntgen nachgeholt. Die Lunge ist zum Glück frei, also kommt das Schnurren nicht von einem Lungenproblem. Auch sonst konnte nichts auffälliges gefunden werden.

Allerdings hat Nemo bei einem Wirbel an der Wirbelsäule Spondylose, was erklärt, warum er nicht mehr so springen kann.

Nemo war seit seinem 1. Anfall 2009 nicht mehr ohne ich bei einem Tierarzt untergebracht. Ich fand die Stunden ganz schrecklich ohne ihn.

Beim Tierarzt hat er nicht gefressen, was für ich von vorne herein klar war. Kaum zu Hause, ging Nemo in die Küche und verlangte Futter.

Da wir einen Neuzugang haben bei den Katzen, habe ich von beiden noch eine Kotprobe auf Giardien testen lassen, da beide immer wieder mal Durchfall hatten. Dieser war negativ.

Ab dem 06.11. hat Nemo wieder normal gefressen und es ging ihm deutlich besser und ab 17.11. haben wir das Cortison angefangen auszuschleichen.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
zuletzt bearbeitet 08.11.2022 12:33 | nach oben springen

#17

RE: ಌ Nemo ಌ * 09.07.2005 † 21.08.2021 - Nemo - das Leben mit epileptischen Anfällen, der Zahnkrankheit Forl und einem Herzproblem

in Meine Katzen 08.11.2022 12:34
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

Dezember 2020 – Update Nemo

Während des Ausschleichens vom Cortison hatte Nemo immer wieder mit Durchfall zu kämpfen.
Die Fütterung mit Dosenfutter war hier problematischer, als mit Fleisch.
Daher entschied ich mich gemeinsam mit meiner Tierheilpraktikerin dazu, Nemo Bauchspeichelenzyme (Kreon 10.000) unters Futter zu mischen, da die Bauchspeicheldrüse von Nemo wohl nicht mehr richtig arbeitet.

Am 17. und 18.12. fiel Nemo vom Bett und der Couch, weil er so stark geschnurrt hat, dass er nicht genügend Sauerstoff bekam und einfach um fiel. Seit dem 20.12. sieht man bei Nemo immer mal wieder die Nickhaut, was ein deutliches Zeichen ist dafür, dass es ihm nicht gut geht.

Am 27.12. saß er unter meiner Decke und streckte den Kopf sehr seltsam nach hinten und war ganz kurz weggetreten. Dies könnte ein kleinerer Anfall gewesen sein.

An diese, Abend hatte Nemo etwas Heu gefressen um den Magen zu reinigen. Er würgte dann immer wieder und noch bevor ich reagieren konnte, verlor er im Flur auf der Treppe das Gleichgeweicht und fiel 10 Treppenstufen nach unten. Ich konnte den Sturz nicht sehen, da es bereits dunkel war, aber ich hörte den Aufprall gegen die Wohnungstüre.
Ich bin sofort aufgesprungen und zu ihm hin.
Er lag auf dem Rücken auf der letzten Stufe und schaute mich total geschockt an, da er nicht begreifen konnte, was passiert war. Er hatte vor Schreck auch unter sich gepinkelt.
Ich habe ihn dann langsam hoch genommen und mit ihm gesprochen.
Wieder im Flur habe ich ihn auf die Füße gestellt um zu sehen, ob mit ihm alles in Ordnung ist.
Er stand zwar meiner Meinung nach noch immer unter Schock, aber er lief langsam in Richtung Küche und wollte Leckerchen, die er auch bekam.

Nemo fiel vor einigen Jahre während eines Anfalls schon einmal vom Kratzbaum und hatte sich glücklicher Weise auch nicht verletzt.

Mir persönlich sitzt der Schock noch immer in den Knochen und ich könnte heulen, wenn ich nur daran denke.

Da ich Nemo aber keinesfalls nochmals der Gefahr aussetzten wollte, habe ich https://www.joschishomeservice.de/Joschishomeservice beauftragt, mir eine Tür im Flur hin zu Treppe zu bauen, was auch am 31.12.2020 noch gemacht wurde. Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe ♥



Ebenso ein herzliches Dankeschön an meine Tierheilpraktikerin Stefanie , die uns hier mit Rat und Tat jeder Zeit zur Seite steht.♥

Wie es mit Nemo weitergeht ist leider momentan nicht abzusehen.

Er ist 15 Jahre als und sehr krank. Trotzdem nimmt er hier noch am Leben teil und hat auch den Kontakt zu unseren Neuzugang Dairo geknüpft.
Ich wünsche mir, dass es ihm bald besser geht und wir noch lange unsere Zeit zusammen genießen können.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#18

RE: ಌ Nemo ಌ * 09.07.2005 † 21.08.2021 - Nemo - das Leben mit epileptischen Anfällen, der Zahnkrankheit Forl und einem Herzproblem

in Meine Katzen 08.11.2022 12:36
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

Update Nemo April 2021



Da es Nemo immer schlechter ging, bin ich am 15.01.2021 zu der Tierärztin um Blut abnehmen zu lassen.
Der nächste Schock war vorprogrammiert, als die erhöhten Fructosaminwerte auf Diabetes deuteten.

15,5 Jahre alt, Epilepsie, Herzproblem, Rückenproblem, Pankreasproblem und nun noch Diebetes.
Außerdem ein solch extremes Schnurren, dass er einfach umfiel, da er nicht mehr genug Sauerstoff bekam.
Ich hab ich erst mal gefragt, was Nemo eigentlich verbrochen hat, dass er so mit Krankheiten gestraft wird...

Die Tierärztin riet mir zuerst einmal Nemo ProZinc 2x täglich zu spritzen. Und ich solle in 2 Wochen zur Kontrolle kommen.
Nemo ging es richtig schlecht. Er kam kaum hoch, lag in seinem Urin, weil er nicht aufstehen und zur Toilette konnte.
Ich befürchtete schon das Schlimmste und machte mir jeden Tag Gedanken, wie es weitergehen solle mit ihm.
Zu der Zeit bekam Nemo sein Epilepsiemedikament, Cortison (wenn auch beim ausschleichen) und ProZinc.

Dann wurde ich auf eine Gruppe aufmerksam gemacht und telefonierte dort mit 2 Leuten. Weiter schrieb ich auch noch mit ein
paar Leuten, die ebenfalls Erfahrung mit der Krankheit hatten.
Ich hatte zum Glück ein Glucosemessgerät zu Hause und konnte somit seine Werte selbst überwachen.

Mir wurde geraten, die Einheiten des Insulins runter zu setzen. Nemo ging es trotzdem weiterhin schlechter und er nahm immer mehr ab.
Seit 23.01.2021 bekam Nemo kein Cortison mehr, wir hatten es ausgeschlichen.
Außerdem stellte ich die Fütterung um bzw. achtete mehr darauf, was er fressen durfte, damit der Blutzuckerspiegel nicht noch mehr beeinflusst wird.

Ich wechselte dann nochmal zu meinem vorherigen Tierarzt am 02.02. 2021 und auch das Insulin von ProZinc auf Lantus, weil Nemo so extrem schlecht gefressen hat und Lantus allgemein besser verträglich wäre. Weiter wurde mir etwas gegen seine Übelkeit bzw. die Übersäuerung seines Magens gegeben.

Nemo ging es trotz allem weiterhin schlechter und er übergab sich zusätzlich noch.
Das er zusätzlich so stark schnurrte, dass ihm Sauerstoff fehlte, erschwerte alles zusätzlich.
Ich muss dazu sagen, dass seine Blutzuckerwerte (Glucosewert) extrem schwankten vom höchsten Wert von 511 zum niedrigsten Wert von 48.
Somit waren auch die Insulindosen sehr unterschiedlich und schwierig in der Handhabung.

Ich war völlig hilflos und fühlte mich irgendwie allein gelassen und ich wollte ehrlich gesagt auch keine klugen Ratschläge mehr hören.
Auch wenn diese gut gemeint waren, so sah keiner wirklich, wie schlecht es Nemo ging und wie sehr er abgebaut hatte.
Alles was ich sah, war das es Nemo immer schlechter ging und er nur noch ein Schatten seiner selbst war.
Ich war mit meinem Latein am Ende und bereit ihn gehen zu lassen, wenn es denn so sein sollte.

Aufgeben wollte ich aber noch nicht.

Also beschloss ich ca. Mitte Februar alle Medikamente abzusetzen und nur noch etwas für seinen Magen zu geben, was ich selbst bestimmte.
Ich möchte hier dringend davon abraten, so etwas tatsächlich zu tun, ohne mit einem Tierarzt Rücksprache zu halten!
Nemo und ich leben seit über 15 Jahren zusammen mit seinen Krankheiten und ich kann seinen Zustand besser einschätzen und vor allem muss ich mit der Konsequenz leben, wenn das kein gutes Ende nimmt.

Momentan geht es Nemo den Umständen entsprechend gut. Er ist besser drauf als vorher und nimmt wieder am Leben teil.
Er frisst wieder regelmäßiger, wenn auch mehr über den Tag verteilt und leider fast nur ein bestimmtes igitt Futter und Trockenfutter, was ich sonst nie kaufen würde.
Aber hier ist es mir ehrlich gesagt piepegal, denn Nemo MUSS fressen, damit sein Körper seine Dienste nicht versagt.
Seit Anfang seiner Krankengeschichte hat er 1 kg abgenommen, was sehr viel ist. Jetzt hat er wieder 400g zugenommen.
Er kommt auch wieder zu mir ins Bett, was er über Wochen nicht gemacht hat.
Somit war meine Entscheidung im Bezug auf das Absetzen der Medikamente für Nemo erst einmal die Richtige.

Meine Tierheilpraktikerin habe ich nun wieder mit ins Boot genommen, damit wir weiterhin an seiner Epilepsie und seinem Allgemeinbefinden arbeiten.

Denn schließlich möchte ich noch weitere viele Jahre mit ihm haben, wo es ihm gut geht und er nicht leiden muss.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#19

RE: ಌ Nemo ಌ * 09.07.2005 † 21.08.2021 - Nemo - das Leben mit epileptischen Anfällen, der Zahnkrankheit Forl und einem Herzproblem

in Meine Katzen 08.11.2022 12:37
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

Update Nemo 21.06.2021

Heute fiel mir in der Küche auf, dass der Fußboden etwas klebte, daher machte ich mich auf die Suche und wurde leider fündig.

Nemo muss wohl in der großen Transportbox gekrampft haben. In diese zieht er sich gerne mal zurück, wenn er seine Ruhe haben möchte.

Leider kann ich nicht genau sagen, ob er gestern oder heute gekrampft hat, da ich nicht Zuhause war.

Es geht ihm aber weiter den Umständen entsprechend gut.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#20

RE: ಌ Nemo ಌ * 09.07.2005 † 21.08.2021 - Nemo - das Leben mit epileptischen Anfällen, der Zahnkrankheit Forl und einem Herzproblem

in Meine Katzen 08.11.2022 12:41
von Kaninchenraum | 653 Beiträge

Nemo † 21.08.2021


22.08.2021
Nemo - mein Herzenskater

Mir fehlt die Stimme, um etwas zu sagen.
Mir fehlen die Worte, um es zu beschreiben.
Ich fühle nur einen unfassbaren Schmerz.





16 Jahre an meiner Seite.
Nun ist dein Platz leer.
Wie soll mein zukünftiges Leben ohne dich aussehen?
Ich möchte nicht aufstehen und ich weiß einfach nicht, wie es weiter gehen soll.
Es regnet und regnet und ich habe das Gefühl, der Himmel weint für mich, weil mir hierzu die Kraft fehlt.

Auch wenn ich glaube, dass die Entscheidung dich gehen zu lassen die Richtige war,
ist seit gestern alles anders, alles ohne Freude, alles ohne Sinn.

Die Jahre mit dir waren unbeschreiblich, mit vielen Höhen und Tiefen.
Deine Krankheit hat mir anfangs unfassbare Angst gemacht und ich hätte niemals gedacht, dass du so alt werden würdest.
Doch mit jedem Anfall wurden wir stärker und rückten mehr zusammen.

Yoda´s Tod vor 2 Jahren hat uns alle sehr erschüttert und es hatte sich einiges verändert.
Bijou kam mit dem Verlust von Yoda weniger zurecht, als ich anfangs gemerkt habe und zwischen euch
war es nicht mehr ganz so harmonisch.
Bijou hat Hummeln im Hintern und du brauchtest mehr deine Ruhe.
Im September letzten Jahres zog Dairo hier ein. Er sollte wieder ein Bindeglied sein.
Doch Dairo hatte mehr der Draht zu dir als zu Bijou und es entwickelte sich mit er Zeit eine
Freundschaft zwischen euch beiden.
Oftmals habe ich Dairo in deiner Nähe gesehen, auch und vor allem, als es dir nicht gut ging.

Im Oktober letzten Jahres fing das ganze Drama an.
Auf Grund der Epilespsiemedikamente bekamst du eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und bekamst Cortison.
Auf Grund des Cortisons bekamst du Diabetis. Ein Teufelskreis, aus dem es kein entkommen zu geben schien.
Es ging dir täglich schlechter. Du konntest nicht mehr aufstehen, nicht mehr aufs Klo und hast kaum gefressen.
Im Februar traf ich dann die Entscheidung hopp oder top und schlich alle Medikamente aus.
Danach erholtest du dich langsam wieder, aber mir war klar, dass es nur eine Erholung auf Zeit sein würde.

Bei einer Tierkommunikation hast du mir ausrichten lassen, dass du dich auf den Tod vorbereiten würdest.
Diese Information hat mich schwer getroffen, auch wenn ich es eigentlich schon wusste.

Ende Juli fingst du wieder an abzubauen.
Ich wollte keine Tierärzte mehr für dich, keine Aufbauspritzen oder was auch immer, damit du noch ein paar Wochen länger
bei mir bleibst, auch wenn ich mir das so sehr gewünscht hätte.

Die ganze letzte Woche war ich bei dir, habe versucht abzuwägen und konnte nur zu diesem Entschluss kommen.
dich gehen zu lassen.

Leider war es nicht wie von mir gewünscht, dass du Zuhause gehen konntest, da die von mir gewünschte Tierärztin Urlaub hatte.
Auch weitere Tierärzte habe ich nicht gefunden, welche dich hätten Zuhause einschlafen lassen können.

Also nahm ich dich schweren Herzens mit zu einem Tierarzt um deine letzte Reise anzutreten und ich fand es furchtbar und würdelos,
und das macht mir sehr zu schaffen- Du hattest besseres verdient.
Selbstverständlich nahm ich dich wieder mit nach Hause, da Bijou und Dairo sich noch verabschieden konnten.

Nemo, alles was ich in dieser langen Zeit, welche du an meiner Seite warst tat, habe ich aus Liebe getan.
Ich kann dir nicht genug danken dafür, dass du über all die Jahre an meiner Seite warst und mir dein Vertrauen geschenkt hast.
Ich möchte nicht einen Tag missen, auch wenn wir es oftmals nicht einfach hatten.

Einzig der Gedanken, dass Yoda auf dich gewartet und dich in Empfang genommen hat, tröstet mich nun ein wenig.

Dieser Verlust sitzt unendlich tief und wird mich verändern.

Ich liebe dich unendlich und werde dich mein Leben lang vermissen - bis wir uns wiedersehen.

In tiefer Liebe und Dankbarkeit,
Tanja mit Bijou & Dairo




Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen

#21

RE: ಌ Nemo ಌ * 09.07.2005 † 21.08.2021 - Nemo - das Leben mit epileptischen Anfällen, der Zahnkrankheit Forl und einem Herzproblem

in Meine Katzen 08.11.2022 12:44
von Kaninchenraum | 653 Beiträge



31.08.2021 - Nemo


Wie kann das sein?

- dass die Welt sich weiter dreht,
obwohl sie stehen müsste

- dass hier nur noch 2 Tellerchen mit Namen stehen
obwohl es 3 sein müssten

- dass es so verdammt still wurde,
weil man dein Schnurren und dein Miauen nicht mehr hört

- dass ich so unbeschreiblich traurig bin,
und doch so Stolz und dankbar, dass du zu meinem Leben gehört hast

- dass du so unbeschreiblich fehlst....

----------

Ich habe Nemo letzte Woche ins Tierkrematorium gebracht und inzwischen ist er auch wieder Zuhause.
Nun wird er noch eine schöne Urne bekommen, die zu ihm passen wird.

Die Zeit momentan ist so unwirklich, so surreal, dass ich nicht weiß, ob dieses Gefühl je enden wird.



Gerne möchte ich mich noch bedanken:


Conny, all die Tage vorher, aber vor allem die Tage danach warst du es nicht müde, mich immer wieder anzurufen und mit mir zu reden.
Ich danke dir von Herzen, für deine Zeit und deine Geduld. Gerade in einer solchen Situation braucht man Menschen, die einem das Gefühl geben, dass sie einen verstehen und auch mitfühlen. Die aber nicht nur mit einem weinen, sondern auch lachen.
Schön, dass es dich wieder in meinem Leben gibt.

Meine Tierheilpraktikerin Stefanie Schult, die über Jahre hinweg an unserer Seite stand und uns mit wertvollen Tipps versorgt hat.
Herzlichen Dank auch dir, für deine Zeit und deinen unermüdlichen Einsatz.

Das Team vom ANUBIS Krematorim in Durmserheim.
Lieben Dank dafür, für euere wertvolle Arbeit und das ihr den Familienmitgliedern, den geliebten Fellnasen einen würdevollen Abschied ermöglicht.
Herzlichen Dank hierfür!

Danke allen, welche mir öffentliche wie auch private Nachrichten geschrieben haben. Lieben Dank für euer Mitgefühl.


Bei Fragen wende dich gerne über Kontakt / Erreichbarkeit an mich.

ಌ Herzliche Grüße ಌ
Tanja


Besucht uns gerne bei Facebook & Instagram & Tik Tok & youtube
nach oben springen


= Forum enthält neue Beiträge
= Forum enthält keine neuen Beiträge
Besucherzähler Für Wordpress
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 611 Themen und 8315 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 62 Benutzer (13.02.2018 01:14).